1. Startseite
  2. Themen
  3. Shareware
Bildquelle: Unbekannt
Bildquelle: Unbekannt

Shareware

Shareware ist wie auch Freeware eine Vertriebsform für Software wie Programme und Spiele, die vor der Kaufentscheidung getestet werden kann. Wie diese „Testmöglichkeit“ umgesetzt wird, obliegt den Herstellern und ist nicht einheitlich. Gängig sind zum einen eine zeitlich beschränkte Nutzungsmöglichkeit, bei der Nutzer oft den vollen Funktionsumfang geboten bekommen, dieser aber an einen Timer gebunden ist, nach deren Ablauf die Software ohne Kauf nicht mehr funktioniert. Zum anderen bieten Hersteller teilweise auch funktional eingeschränkte Software an, die der Nutzer unbegrenzt oder begrenzt lang nutzen kann. Der Nachteil dieser Methode ist, dass möglicherweise entscheidende Features gar nicht ausprobiert werden können und der Nutzer letztlich vom Kauf zurückschreckt. Die für Nutzer angenehmste Art der Shareware ist jene, bei der lediglich über Pop-Up-Meldungen auf den Kauf gedrängt wird, die Funktion aber erhalten bleibt. Ein berühmtes Beispiel für diesen Typ der Shareware ist WinRar, ein sehr bekanntes Komprimierungstool.

Abzugrenzen ist Shareware von Freeware, die komplett kostenlos und in vollem Funktionsumfang nutzbar ist, wie auch von Free2Play-Software, meist Spielen, bei der alle Features genutzt werden können, durch Zahlung mit Echtgeld aber zusätzliche Vorteile wie mehr In-Game-Währung oder bessere Ausrüstung erworben werden können.

Verknüpfte Themen