Notebooks unter 500 Euro

Ein Notebook unter oder für 500 Euro ist manchmal genau das richtige, um alle alltäglichen Aufgaben eines Computers zu erfüllen - und umso mehr Geld bleibt dir, sie für andere Dinge des Lebens auszugeben. Im Netz surfen, Filme schauen, Office-Software nutzen und ein bisschen Gaming packen Vertreter im niedrigen Preissegment problemlos. Ein MacBook wirst du bei dem Budget zwar höchstens gebraucht finden, dafür ist die Auswahl im Windows-Sortiment umso größer - bis auf wenige Ausnahmen ist hier jeder Hersteller vertreten. Wenn du vielleicht sowieso überlegst, stattdessen einer Linux-Distribution oder anderer freier Software eine Chance zu geben, sparst du beim Laptop-Kauf sogar noch extra durch die wegfallenden Lizenzkosten.

Notebooks unter 500 Euro© Unsplash
  1. Windows-Notebooks unter 500 Euro
  2. Laptops ohne Betriebssystem
  3. Chromebooks unter 500 Euro

Alle Notebooks unter 500 Euro vergleichen:

33 Notebooks unter 500 Euro anzeigen

Windows-Notebooks unter 500 Euro

Die Hardware eines Notebooks unter 500 Euro lässt sich schwer über einen Kamm scheren, da in diesem Preisbereich viele Modelle noch Jahre nach ihrem Erscheinungsdatum von Shops angeboten werden. Daher solltest du Wert auf einen neueren Prozessor legen, hier haben sich Intel und AMD stark entwickelt. Bei Intel möchtest du statt eines Intel Pentium oder Intel Celeron für mehr Leistung zumindest zu einem Intel Core i3 oder Intel Core i5 Prozessor greifen. AMD hat neben den neuartigen APUs (Accelerated Processing Unit) zudem stärkere Chips der Ryzen-Serie in diesem Preisbereich unterbekommen.

Beliebter Windows-Laptop unter 500 Euro

  1. HP 14-dk1730ng

    14" Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, AMD Ryzen 3 3250U / 2,6 GHz, AMD Radeon RX Vega 3

    HP 14-dk1730ng

    14" Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, AMD Ryzen 3 3250U / 2,6 GHz, AMD Radeon RX Vega 3

    486,42 €HP Store, inkl. Versand,
    Händlerangabe:


Anstelle einer Grafikkarte (GPU) ist der entsprechende Grafikchip häufig bereits im Prozessor integriert. Mittlerweile reicht aber selbst das für ein Mindestmaß an Gelegenheits- oder Browserspielen aus. Inzwischen zum Standard gehört eine SSD (Solid State Disk) in kleiner Speicherausführung, die ausreichend Platz für private Dateien und die nötigsten Programme hat. Mehr Platz bieten langsamere Festplatten (HDD), werden dir im Alltag bei häufigerer Benutzung aber weniger Freude bereiten. Ebenfalls achten solltest du auf eine Ausstattung von acht Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM), damit dein Notebook nicht so schnell nachgibt, wenn du zu viele Browsertabs gleichzeitig offen hast.

Die Größe deines neuen Notebooks ist im Übrigen nicht durch dein Budget beschränkt: Selbst die Auswahl der 17-Zoll-Notebooks ist unter 500 Euro noch sehr groß. Stattdessen solltest du dir überlegen, welchen Zweck es erfüllen soll: Soll es ein günstiges Zweitgerät für lange Bahnfahrten oder langweilige Wartezimmer sein? Dann wiegen die Vorteile eines 13-Zoll-Notebooks vielleicht am schwersten für dich (kleiner, geringeres Gewicht, längere Akkulaufzeiten). Oder legst du Wert auf einen großen Bildschirm, weil du damit vor allem im Bett Filme schauen möchtest? Dann solltest du auf eine hohe Auflösung (Full-HD) des Bildschirms achten. Bei 15 Zoll-Notebooks findest die größte Auswahl am Markt. Häufig auch mit umfangreichen Anschlüssen (USB, HDMI, etc.).

Laptops ohne Betriebssystem

Während sich Windows gegenüber Apple macOS mit einem deutlich größeren Marktanteil als Standard durchgesetzt hat, schlagen sich die Kosten, die die Hersteller an Microsoft für jedes verkaufte Notebook zahlen müssen, leicht im Preis nieder. Auf der Suche nach einem besonders günstigen Laptop unter 500 Euro stößt du schnell auf Geräte ohne Betriebssystem, die weniger als ihr Pendant mit Windows kosten. Unter Stichworten wie Ubuntu, Debian, Elementary OS oder Linux Mint findest du zahlreiche kostenlose Alternativen, die zwar manchmal etwas umständlicher funktionieren, aber andere Vorteile wie mehr Datenschutz oder Tools für Entwickler mitbringen. Oder es ist sogar so, dass du eine kostenlose Windows-Lizenz durch deinen Arbeitgeber, deine Uni oder deine Schule bekommst - dann musst du nicht unbedingt ein Notebook mit vorinstalliertem Betriebssystem kaufen.

Beliebter Laptop ohne Betriebssystem unter 500 Euro

Chromebooks unter 500 Euro

Abgesehen von Windows und macOS hat Google im Laptop-Geschäft inzwischen auch ein Wort mitzureden. Chrome OS und die Chromebooks benötigen nicht besonders viele Hardwareressourcen und starten daher schon zu unschlagbar günstigen Preisen. Trotzdem erfüllen die günstigen Chromebooks bestens ihren Zweck als Internet-Surf-Maschinen mit langer Akkulaufzeit und schnellem SSD-Speicher. Dank Office-Suiten in der Cloud ist selbst das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten oder Präsentationen kein Problem und daher vor allem im Bildungsumfeld sehr beliebt. Zwar sind dem Chromebook mit den Weiten des Internets kaum Grenzen gesetzt, gegenüber eines Notebooks mit Windows sind die Möglichkeiten allerdings dennoch ein wenig eingeschränkt - das macht es auch zum perfekten und günstigen Einstieg für besonders junge Notebook-Nutzer unter den wachen Augen eines Erziehungsberechtigten. Acer und HP sind im Gegensatz zur Konkurrenz mit einer guten Auswahl an Geräten vertreten.

Beliebtes Chromebook unter 500 Euro

  1. Acer Chromebook 15 CB315-3HT-P297

    15,6" IPS Touch Display, 128 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Pentium Silver N5000 / 1,1 GHz, Intel UHD Graphics 605

    Acer Chromebook 15 CB315-3HT-P297

    15,6" IPS Touch Display, 128 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Pentium Silver N5000 / 1,1 GHz, Intel UHD Graphics 605

    Im Preisvergleich ab:399,00 €100 € (20 %) günstigerReichelt Elektronik, zzgl. 5,80 € Versand,
    Händlerangabe:

    5 weitere Angebote
    399,00 € - 499,00 €


Notebook Kategorien


  1. Gaming Notebooks

  2. 2-in-1 Convertible Notebooks

  3. Günstige Notebooks

  4. Notebooks mit 17 Zoll Display

  5. Ultrabooks

  6. Apple MacBooks

  7. Notebooks mit 13 Zoll Display

  8. Notebooks mit 15 Zoll Display

  9. Chromebooks

  10. Business Notebooks

  11. Multimedia Notebooks

  12. Notebooks für Studenten

  13. Notebooks mit Windows 10

  14. Netbooks

  15. Notebooks unter 1000 Euro