DELL

DELL Notebooks

48 DELL Notebooks aus 6 Modellreihen und 9 Serien im Vergleich

  1. #1 Notebook
    Dell G5 15 5590-2X9R1 Weiß
  2. Top 3 Modellreihen
    Dell G5, Dell XPS, Dell G3
  3. Top 3 Serien
    Dell G5 15 5590, Dell XPS 13 (2019), Dell XPS 15 (2019)
  4. Modellvergleich
    Unterschiede der DELL Modellreihen und Serien

Welches DELL Notebook passt zu Dir?

Ein neues DELL-Notebook soll es sein? Wir helfen Dir bei der Kaufentscheidung.
Hier gehts zu unserer ausführlichen DELL Kaufberatung

Top 10 DELL-Notebooks im Vergleich

48
  1. Dell G5 15 5590-2X9R1 Weiß

    1. 15,6" IPS, entspiegelt (1920 x 1080)
    2. 512 GB SSD
    3. 16 GB
    4. 7 Std.
    5. 2,84 kg
    1. CPU Intel Core i7-9700K / 2,6 GHz / Hexa-Core
    2. Grafik NVIDIA GeForce RTX 2070 DESKTOP 6 GB
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    1.699,00 €Office Partner, zzgl. 4,95 € Versand,
    Händlerangabe:
  2. Acer Swift 1 SF114-32-P8GG Silber

    Deal: 12% Rabatt im Acer Store - nur bis 01.06.2020 - Flash-Sale bei Acer
    1. 14" IPS, matt (1920 x 1080)
    2. 256 GB SSD
    3. 4 GB
    4. 17 Std.
    5. 1,4 kg
    1. CPU Intel Pentium Silver N5000 / 1,1 GHz / Quad-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 605
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    499,00 €439,12 €59,88 € (12 %) günstigerAcer Store, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    Ein weiteres Angebot für 599,27 € zeigen
  3. Dell XPS 13 (2019) 7390-7JVDN Touch

    Deal: Im Angebot bei Notebooksbilliger Nur solange der Vorrat reicht. Weitere Details im Shop:
    1. 13,3" IPS Touch, glänzend (1920 x 1080)
    2. 256 GB SSD
    3. 8 GB
    4. 18 Std.
    5. 1,32 kg
    1. CPU Intel Core i5-1035G1 / 1,0 GHz / Quad-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics G1
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    1.498,41 €1.449,00 €49,41 € (3,30 %) günstigerNotebooksbilliger, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    2 weitere Angebote (1.449,00 - 1.599,00 €) zeigen
  4. Dell XPS 15 7590-5732 (2019)

    1. 15,6" IPS, matt (1920 x 1080)
    2. 512 GB SSD
    3. 16 GB
    4. 11 Std.
    5. 1,8 kg
    1. CPU Intel Core i9-9980HK / 2,4 GHz / Octa-Core
    2. Grafik NVIDIA GeForce GTX 1650 4 GB
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    Im Preisvergleich ab:
    2.099,00 €100 € (4 %) günstigerOffice Partner, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    2 weitere Angebote (2.099,00 - 2.199,00 €) zeigen
  5. Dell G5 15 5590-X984V Schwarz

    1. 15,6" IPS, entspiegelt (1920 x 1080)
    2. 128 GB SSD
    3. 1 TB
    4. 8 GB
    5. 7 Std.
    6. 2,84 kg
    1. CPU Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz / Quad-Core
    2. Grafik NVIDIA GeForce GTX 1650 4 GB
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    999,00 €Mediamarkt, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    2 weitere Angebote (999,00 - 999,00 €) zeigen
  6. Dell XPS 15 (2018) 2-in-1 4K 9575-NTDT3

    1. 15,6" IPS Touch, glänzend (3840 x 2160)
    2. 1 TB SSD
    3. 16 GB
    4. 11 Std.
    5. 2 kg
    1. CPU Intel Core i7-8705G / 3,1 GHz / Quad-Core
    2. Grafik AMD Radeon RX Vega M GL 4 GB
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    2.799,00 €Saturn, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
  7. Dell XPS 15 (2018) 9570-J6GHP

    1. 15,6" IPS, entspiegelt (1920 x 1080)
    2. 512 GB SSD
    3. 16 GB
    4. 11 Std.
    5. 1,8 kg
    1. CPU Intel Core i9-8950HK / 2,9 GHz / Hexa-Core
    2. Grafik NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti 4 GB
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    2.129,00 €Mediamarkt, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
  8. Dell XPS 13 (2019) 7390-DCYYF UHD Touch

    1. 13,3" IPS Touch, glänzend (3840 x 2160)
    2. 2 TB SSD
    3. 16 GB
    4. 18 Std.
    5. 1,23 kg
    1. CPU Intel Core i7-10510U / 1,8 GHz / Quad-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 630
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    Im Preisvergleich ab:
    1.939,00 €110 € (5 %) günstigerMediamarkt, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    3 weitere Angebote (1.939,00 - 2.049,00 €) zeigen
  9. Dell XPS 13 (2019) 7390-19X72 UHD Touch

    1. 13,3" IPS Touch, glänzend (3840 x 2160)
    2. 512 GB SSD
    3. 8 GB
    4. 18 Std.
    5. 1,23 kg
    1. CPU Intel Core i7-10710U / 1,1 GHz / Hexa-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 630
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    Im Preisvergleich ab:
    1.344,90 €254,10 € (15 %) günstigerOffice Partner, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    Ein weiteres Angebot für 1.599,00 € zeigen
  10. Acer Swift 1 SF114-32-P9Y2 Gold

    Deal: 12% Rabatt im Acer Store - nur bis 01.06.2020 - Flash-Sale bei Acer
    1. 14" IPS, matt (1920 x 1080)
    2. 256 GB SSD
    3. 4 GB
    4. 17 Std.
    5. 1,4 kg
    1. CPU Intel Pentium Silver N5000 / 1,1 GHz / Quad-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 605
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    499,00 €439,12 €59,88 € (12 %) günstigerAcer Store, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
  11. Dell XPS 13 (2019) 7390-09R5Y

    1. 13,3" IPS, entspiegelt (1920 x 1080)
    2. 512 GB SSD
    3. 8 GB
    4. 18 Std.
    5. 1,16 kg
    1. CPU Intel Core i7-10710U / 1,1 GHz / Hexa-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 630
    3. System Microsoft Windows 10 Professional (64 Bit)
    1.349,00 €Office Partner, inkl. Versand,
    Händlerangabe:
    Ein weiteres Angebot für 1.349,00 € zeigen
  12. Dell XPS 13 (2019) 7390-202HM UHD Touch

    1. 13,3" IPS Touch, glänzend (3840 x 2160)
    2. 1 TB SSD
    3. 16 GB
    4. 18 Std.
    5. 1,23 kg
    1. CPU Intel Core i7-10510U / 1,8 GHz / Quad-Core
    2. Grafik Intel UHD Graphics 630
    3. System Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
    Im Preisvergleich ab:
    1.799,00 €100 € (5 %) günstigerAlternate, zzgl. 6,99 € Versand,
    Händlerangabe:
    Ein weiteres Angebot für 1.899,00 € zeigen
1 - 10 von 48

Welches Dell Notebook ist das richtige für mich?

Welches Dell Notebook ist das richtige für mich?© Unsplash

Dell-Notebooks sind bekannt für ihre Vielseitigkeit. Die bekannten Laptop-Serien Inspiron und XPS richten sich dabei vorrangig an preisbewusste und leistungsfordernde Nutzer. Mit der Marke Alienware hat Dell zudem für Spieler optimierte Notebook-Modelle im Angebot. Im Büro oder im professionellen Business-Umfeld hingegen finden die Produkte aus den Reihen Vostro, Precision und Latitude ihren Platz. Das große Business-Angebot des Herstellers macht ihn zu einer verlässlichen Wahl im geschäftlichen Umfeld. Auf dieser Seite zeigen wir dir alle Dell-Notebooks in einer einfachen Übersicht.

  1. Überblick: Dell Notebooks
  2. Dell Notebooks für Privatanwender
  3. Dell Modelle für Business-Nutzer
  4. Die Geschichte von Dell
  5. Dell Support

Überblick: Dell Notebooks

Dell deckt mit seinen Notebook-Serien ein breites Anwendungsspektrum ab. So ist vom schlanken 13-Zoll-Convertible bis hin zur riesigen Grafik-Workstation alles dabei. Auch preislich bildet Dell ein breites Spektrum ab. Einsteiger bekommen günstige Dell-Allrounder bereits für etwa 500 Euro - teilweise wird dabei auf ein Betriebssystem verzichtet - oder aber Linux befindet sich vorinstalliert auf den Notebooks. Auf diese Weise spart Dell Lizenzgebühren und kann diese Ersparnis direkt wieder in bessere Hardware stecken. Vor allem im Premium-Segment ist Dell breit aufgestellt und bietet hier sowohl klassische Multimedia-Laptops mit hochauflösenden Displays und starker Hardware als auch potente Gaming-Notebooks unter der Marke Alienware und mobile Workstations, die besonders den Bedürfnissen von Nutzern von Design-Software und GPU-Computing gerecht werden sollen. Die Unterscheidung zwischen Business- und Privat-Produkten bei den einzelnen Modellen ist dabei für den Endanwender nicht so relevant.

Dell Notebooks für Privatanwender

Dell Inspiron

Die Dell-Inspiron-Modellreihe ist vielfältig, wenngleich auch dadurch etwas unübersichtlich. Die Auswahl reicht vom 13 Zoll kleinen 2-in-1 Convertible mit Touchdisplay bis zum 15 bzw. 17 Zoll großen Office-Laptop. In Punkto Hardware setzen die Inspiron-Notebooks konsequent auf Intel-Prozessoren, die meist auf eine geringere Energieaufnahme hin optimiert sind. Turbo Boost gehört nicht immer dazu, hier ist auch der Geldbeutel entscheidend. In Punkto Auflösung spiegelt sich ebenfalls die Modellvielfalt der Inspiron-Serie wider. Wer mehr ausgibt, bekommt statt Full-HD- mitunter sogar 4K-Bildschirme. Der Bildschirm wird wahlweise von einem integrierten Grafikchip des Intel-Prozessors angesteuert oder aber durch eine dedizierte Grafikkarte. Dabei kommen hauptsächlich Karten von NVIDIA zum Einsatz. Die GPUs sind meist aus der Mittelklasse und für Gelegenheitsspieler ausreichend.

Beliebtes Dell Inspiron:

  1. Dell Inspiron 14 7490-8163

    14" IPS Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-10210U / 1,6 GHz, Intel UHD Graphics 620

    Dell Inspiron 14 7490-8163

    14" IPS Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-10210U / 1,6 GHz, Intel UHD Graphics 620

    999,00 €Alternate, zzgl. 6,99 € Versand,
    Händlerangabe:


Alle Dell Inspiron zeigen

Dell XPS

Das Highend-Segment für den Mainstream-Markt wird durch die Dell-XPS-Reihe abgedeckt. Die XPS-Modelle werden in der Regel jährlich aktualisiert und stehen in Konkurrenz zu den Microsoft-Surface-Hybriden oder dem Apple MacBook Pro. Auch wenn sie preislich am oberen Ende des Dell-Portfolios angesiedelt sind, ist das nicht selten gerechtfertigt. Sie überzeugen nämlich nicht nur mit der hochwertigen und modernen Hardware im Inneren Gehäuse, sondern auch mit der äußerlichen Verarbeitung dessen. Dazu kommt eine höchst ausdauernde Akkuleistung, die teilweise bis zu 18 Stunden ununterbrochenen Einsatz versprechen. Je höher natürlich die Anforderungen an die Hardware sind, etwa durch Schnittsoftware oder Videospiele, desto kürzer ist der Atem. Das Display misst maximal 15,6 Zoll, die meiste Auswahl findet sich aber im Bereich der 13-Zöller. Pixel lassen sich weder bei der QHD-Plus-Auflösung noch bei maximal 4K wirklich erkennen. Dennoch punkten die kompakten Arbeitstiere mit einer überdurchschnittlichen Akkulaufzeit.

Beliebtes Dell XPS:

  1. Dell XPS 13 (2019) 7390-7JVDN Touch

    13,3" IPS Touch Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-1035G1 / 1,0 GHz, Intel UHD Graphics G1

    Dell XPS 13 (2019) 7390-7JVDN Touch

    13,3" IPS Touch Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-1035G1 / 1,0 GHz, Intel UHD Graphics G1

    Deal: Im Angebot bei Notebooksbilliger Nur solange der Vorrat reicht. Weitere Details im Shop:
    1.498,41 €1.449,00 €49,41 € (3,30 %) günstigerNotebooksbilliger, inkl. Versand,
    Händlerangabe:

    3 weitere Angebote
    1.449,00 € - 1.599,00 €


Alle Dell XPS zeigen

Dell Alienware

HP hat OMEN, ASUS hat ROG und Dell hat Alienware. Wie jeder Technik-Gigant, der etwas auf sich hält, wird unter einer Gaming-Marke eine ganz neue Zielgruppe neben den aktenkoffertragenden Anzugträgern geschaffen. 2006 wurde der Hersteller übernommen und ist seitdem ein Teil der Dell-Familie. Die auf maximale Power ausgelegten Gaming-Laptops sind alles andere als klein, bringen dafür aber die neuste und stärkste Intel-Prozessoren und NVIDIA-GPUs mit, die sogar für VR-Brillen ausreichen. Auszeichnend für die Serie ist auch die Aufrüstbarkeit der höherpreisigen Modelle und die dank Kohlestofffaser im Vergleich recht leichten Gaming-Gehäuse. Das alles hat aber seinen Preis: Unter 1.000 Euro kommt man bei Alienware nicht weit.

Beliebtes Dell Alienware:

  1. Dell Alienware m15 R2 (NW8KH)

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i7-9750H / 2,6 GHz, NVIDIA GeForce RTX 2060

    Dell Alienware m15 R2 (NW8KH)

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i7-9750H / 2,6 GHz, NVIDIA GeForce RTX 2060

    Im Preisvergleich ab:2.199,00 €100 € (4 %) günstigerOffice Partner, inkl. Versand,
    Händlerangabe:

    2 weitere Angebote
    2.199,00 € - 2.299,00 €


Alle Dell Alienware zeigen

Dell G

Aber dafür gibt es ja auch noch die überschaubare Dell-G-Serie. Simpel nach Power und Preis gestaffelt sind hier Laptops mit 15 oder 17 Zoll zu finden für mobile Gamer, die nur über ein beschränktes Budget verfügen. Die Hardware kommt dennoch nicht von der Resterampe, sondern kann durchaus mit den teils doppelt so teuren Alienware-Boliden mithalten. Die CPU kommt wie gewohnt von Intel, NVIDIA liefert die dedizierten Grafikkarten. So gibt es auch für verhältnismäßig schmalen Taler schon eins der neuen NVIDIA-RTX-Modelle.

Beliebtes Dell G-Notebook:

  1. Dell G5 15 5590-2X9R1 Weiß

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i7-9700K / 2,6 GHz, NVIDIA GeForce RTX 2070 DESKTOP

    Dell G5 15 5590-2X9R1 Weiß

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i7-9700K / 2,6 GHz, NVIDIA GeForce RTX 2070 DESKTOP

    1.699,00 €Office Partner, zzgl. 4,95 € Versand,
    Händlerangabe:


Alle Dell G3-Notebooks zeigen
Alle Dell G5-Notebooks zeigen
Alle Dell G7-Notebooks zeigen

Modelle für Business-Nutzer

Dell Vostro

Sparfüchse, die auf der Suche nach günstigen Notebooks sind, werden bei Dell immer wieder auf die Marke Vostro stoßen. Die Laptops dieser Baureihe sind mit Preisen unter 500 Euro sehr erschwinglich und die Auswahl reicht von 13 über 14 bis zu 15 Zoll, die dank ihrer leichten Bauweise zum Mitnehmen bestens geeignet sind. Meistens steckt schon eine schnelle NVMe-SSD in den Arbeitstieren, die manchmal von einer etwas langsameren HDD für große Datenmengen begleitet wird. Vostro-Notebooks zeichnen sich auch durch die besonderen Sicherheitsfeatures wie das optionale erhältliche Trusted Platform Module (TPM 2.0). Hervorzuheben ist außerdem der herausragende Langzeit-Support, den Dell den Business-Laptops spendiert.

Dell Latitude

Die Latitude-Reihe lebt das Motto: aufgeklappt, einsatzbereit. Deswegen ist in vielen Modellen auch ein Fingerabdrucksensor im Powerbutton integriert. Die kleineren Convertibles und ultrakompakten Notebooks der Serie bieten häufig einen Touchscreen, die anderen Modelle werden klassisch per Trackpad und Tastatur bedient. Das Display läuft häufig in Full-HD auf, UHD-Bildschirme spielen innerhalb der Latitude-Serie bisher keine große Rolle. Die Prozessoren stellt ausschließlich Intel, und die Prozessorauswahl bei den Latitude-Notebooks ist riesig. Viele der kleineren Notebooks und die Convertibles werden von sparsamen Dual-Core-Prozessoren mit verringerter Energieaufnahme angetrieben, die Multimedia-Notebooks innerhalb der Serie besitzen hingegen häufig auch einen Quad-Core-Prozessor mit deutlich höherer Leistungsfähigkeit und schnellem Arbeitsspeicher (RAM). Die Grafik wird meist von Intel in Form der integrierten Prozessorgrafik gestellt, nur in wenigen Notebooks kommen auch dedizierte Grafikkarten von NVIDIA zum Einsatz. SSD-Laufwerke gibt es hingegen bei vielen Latitude-Notebooks. Sie erhöhen das Arbeitstempo durch die hervorragenden Zugriffszeiten enorm.

Beliebtes Dell Latitude:

Alle Dell Latitude zeigen

Dell Precision

Profi-Anwender, die mit Design-Software, Video-Schnitt und GPGPU-Aufgaben zu tun haben, finden mit der Precision-Serie von Dell ihr Traum-Notebook. Die durchgehend hervorragend ausgestatteten Profi-Workstations überzeugen mit hochauflösenden Displays, die teilweise sogar mit 4K-Auflösung arbeiten. Die Panels sind teilweise mit Touchscreen ausgestattet und bieten eine besonders akkurate Farb-Darstellung. Um eine durchgehend hohe Leistung zu gewährleisten, sind die Precision-Workstations von Dell ausschließlich mit Quad-Core-Prozessoren von Intel ausgestattet, die aus der Core-i-Reihe stammen. Die hochauflösenden Bildschirme werden von Workstation-Grafikkarten aus dem Portfolio von AMD oder NVIDIA GeForce angesteuert. Diese Grafikkarten besitzen speziell optimierte Treiber und bieten damit eine höhere Präzision. Laut Hersteller sind sie gemacht für fordernde CAD-Software und riesige Excel-Tabellen – Power-User kommen hier also voll auf ihre Kosten. Ein großer Arbeitsspeicher stellt dann auch sicher, dass die ressourcen-fressenden Anwendungen genügend Speicher zugewiesen bekommen. Als Datenträger kommen entweder herkömmliche Festplatten teilweise mit riesigen Kapazitäten oder aber flotte SSD-Festplatten zum Einsatz.

Die Geschichte von Dell

Auch Dell gehört zu den traditionsreicheren Computerfirmen und wurde bereits 1984 im texanischen Round Rock gegründet, wo es noch immer seinen Hauptsitz hat. Der Gründer Michael Dell begann mit dem Verkauf von Computerkomponenten, doch relativ schnell widmete sich Dell der Herstellung und dem Verkauf von PCs. Bereits 1987 expandierte das Unternehmen nach Großbritannien und ging wenig später an die Börse. 1991 folgte das erste Notebook des Herstellers, die zusammen mit dem Aufstieg des Internets zu rasantem Erfolg führte – bis zum Platzen der Dotcom-Blase. Davon hat sich der Konzern aber längst erholt und sich stets erweitert, zuletzt mit der riesigen Übernahme des Speicherspezialisten EMC 2016 für 67 Milliarden Dollar. Im Zuge dessen wurde der Name von Dell Inc. in Dell Technologies geändert.
Dell gehört zu den Herstellern, die auf Individualisierbarkeit und persönliche Konfigurierbarkeit der angebotenen PC- und Notebook-Systeme setzt. Ähnlich macht dies beispielsweise der Notebook-Hersteller Schenker. Dell ist zudem für seinen guten Service und den schnellen Austausch von defekten Geräten bekannt und genießt besonders in Firmen und im Business-Bereich einen hervorragenden Ruf.

Mit über 100.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 90 Milliarden US-Dollar ist Dell mittlerweile einer der wichtigsten Computer-Hersteller und seit Jahren nicht mehr aus Büros und Wohnzimmern wegzudenken. Mit dem Kauf der Alienware-Serie hat sich Dell zudem die Gaming-Nische gesichert, die sowohl im PC- als auch im Notebook-Segment prominent mit Alienware-Produkten bedient wird. Dell ist nach Lenovo und HP der drittgrößte Computer-Hersteller der Welt.

Dell Support

Links zum Dell Support:

Support Übersicht
Treiber & Handbücher
Garantie-Informationen
Reparatur & Ersatzteile

DELL Modellreihen

  1. Dell G5Dell G5
  2. Dell XPSDell XPS
  3. Dell G3Dell G3
  1. Dell InspironDell Inspiron
  2. Dell AlienwareDell Alienware
  3. Dell G7Dell G7

DELL Serien

  1. Dell XPS 15 (2018)Dell XPS 15 (2018)7 Notebooks
  2. Dell G3 15 3590Dell G3 15 35904 Notebooks
  3. Dell Inspiron 14 7490Dell Inspiron 14 74902 Notebooks
  4. Dell Alienware 15Dell Alienware 153 Notebooks
  5. Dell G7 17 7790Dell G7 17 77902 Notebooks
  6. Dell XPS 13 (2018)Dell XPS 13 (2018)2 Notebooks

Prozessoren in DELL Notebooks

  1. Intel Core i7-9700KIntel Core i7-9700K
  2. Intel Core i5-1035G1Intel Core i5-1035G1
  3. Intel Core i9-9980HKIntel Core i9-9980HK
  4. Intel Core i5-9300HIntel Core i5-9300H
  5. Intel Core i7-8705GIntel Core i7-8705G
  6. Intel Core i9-8950HKIntel Core i9-8950HK

Grafikkarten in DELL Notebooks

  1. NVIDIA GeForce RTX 2070NVIDIA GeForce RTX 2070
  2. Intel UHD Graphics G1Intel UHD Graphics G1
  3. NVIDIA GeForce GTX 1650NVIDIA GeForce GTX 1650
  4. NVIDIA GeForce GTX 1050 TiNVIDIA GeForce GTX 1050 Ti
  5. AMD Radeon RX Vega M GLAMD Radeon RX Vega M GL
  6. Intel UHD Graphics 630Intel UHD Graphics 630

Weitere Notebook Hersteller

  1. HP301 Notebooks
  2. Lenovo170 Notebooks
  3. Acer169 Notebooks
  4. ASUS34 Notebooks
  5. MSI13 Notebooks
  6. Razer8 Notebooks
  7. GIGABYTE10 Notebooks
  8. Microsoft30 Notebooks
  9. Apple27 Notebooks
  10. HUAWEI5 Notebooks
  11. TOSHIBA12 Notebooks
  12. MEDION1 Notebooks
  13. VAIO5 Notebooks
  14. FUJITSU2 Notebooks

Du möchtest Hilfe bei der Auswahl?

  1. KonfiguratorNotebook Konfigurator starten
  2. Interaktive KaufberatungInteraktive Kaufberatung starten