Gaming Notebooks

Es gibt viele Gründe für ein Notebook mit ordentlich Power. Vielleicht willst du einfach nur spielen, vielleicht brauchst du aber auch stärkere Grafikkarten und Prozessoren für aufwendige Programme wie die Adobe-Suite. Oder du benötigst einen starken Desktop-Ersatz, der für die nächsten paar Jahre hardwaretechnisch auf jeden Fall der Höhe ist. Ein leistungsstarker Gaming-Laptop soll es also werden, aber welcher? Sowohl beim Leistungsspektrum als auch der Preisspanne sowie Größe und Gewicht gibt es eine enorme Vielfalt. Hier findest du das richtige Gaming-Notebook für dich.

Gaming Notebooks© Unsplash
  1. Was macht ein Gaming-Notebook aus? Grafikpower!
  2. Wie portabel soll es sein?
  3. Display: Flüssige Bilder zwischen Full-HD und 4K
  4. Darauf musst du beim Prozessor und Arbeitsspeicher achten
  5. Kein Gaming-Notebook mehr ohne SSD kaufen!

Alle Gaming Notebooks vergleichen:

158 Gaming Notebooks anzeigen

Was macht ein Gaming-Notebook aus? Grafikpower!

Gaming verlangt nach Grafikleistung, dementsprechend ist die Grafikkarte (GPU) eine der Komponenten, auf die du beim Kauf eines Gaming-Laptops besonders achten musst. Der Hersteller NVIDIA belegt zumindest im mobilen Highend-Bereich seit Jahren die Spitzenposition und ist quasi konkurrenzlos. Für den Chiphersteller gilt die Faustregel: Sobald du das Label “GeForce GTX” oder “GeForce RTX” erspähst, kannst du dir recht sicher sein, ein Gaming-Notebook gefunden zu haben. Aktuelle Gaming-Modelle mit NVIDIA-Grafikeinheiten starten meistens um die 800 Euro. Notebooks mit älteren Grafikkarten können auch mal darunter rutschen - Schnäppchenjäger sollten also ihre Augen offenhalten.

Beliebtes Gaming-Notebook:

  1. Lenovo IdeaPad L340-17IRH Gaming Schwarz 81LL0091GE

    17,3" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Lenovo IdeaPad L340-17IRH Gaming Schwarz 81LL0091GE

    17,3" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Deal: Im Angebot bei Otto Nur solange der Vorrat reicht. Weitere Details im Shop:
    799,99 €699,99 €100,00 € (12,50 %) günstigerOtto, zzgl. 5,95 € Versand,
    Händlerangabe:


Wie portabel soll es sein?

Vor deiner Bestellung musst du dir ein paar Gedanken machen, wofür genau du dein Gaming-Notebook einsetzt. Ein paar Komponenten wie SSDs oder RAM lassen sich später oft noch aufrüsten, bei der Größe solltest du dir aber sicher sein. Du nutzt dein Gaming-Laptop nur zuhause oder es wechselt sehr selten mal den Standort? Dann kannst du getrost zu einer Displaygröße von 17 Zoll greifen. Das ist in der breiten Masse das größte, was du an Bildschirmen finden kannst. Gamer, die viel unterwegs sind, aber trotzdem nicht auf ein Desktop-ähnliches Feeling verzichten wollen, werden auf jeden Fall fündig.

Beliebter Gaming-Laptop mit 17 Zoll Display:

  1. Lenovo IdeaPad L340-17IRH Gaming Schwarz 81LL0091GE

    17,3" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Lenovo IdeaPad L340-17IRH Gaming Schwarz 81LL0091GE

    17,3" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Deal: Im Angebot bei Otto Nur solange der Vorrat reicht. Weitere Details im Shop:
    799,99 €699,99 €100,00 € (12,50 %) günstigerOtto, zzgl. 5,95 € Versand,
    Händlerangabe:


Alle Gaming-Notebooks mit 17 Zoll Display zeigen

Doch auch im schlanken und ultraportablen Bereich sind Gaming-Notebooks verfügbar. 13- und 14-Zoll-Notebooks, die dank Gaming-Grafik und leistungsstarken Prozessoren mit den Großen mithalten können. Portabel, längere Akkulaufzeiten und trotzdem mit viel Leistung beim Zocken – diese Notebooks kannst du locker im Rucksack unterbringen und jeden Tag mit in die Uni nehmen. Günstig ist diese Mischung nicht, meist handelt es sich um hochwertige Kompakt-Gamer. Das Razer Blade Stealth 13 gehört unter anderem in diese Kategorie, genauso wie das Dell Alienware 13 oder das Microsofts Surface Book 2, die sich als handlich und leistungsstark erwiesen haben.

Und dann gibt es da noch den beliebten Laptop-Formfaktor mit 15,6 Zoll Bildschirmdiagonale zum Spielen. Wer hier das Maximum an Power unterbringen möchte, zahlt etwas mehr als bei vergleichbaren größeren 17,3-Zoll-Geräten. Dafür ist wiederum meistens mehr möglich. Die 17-Zöller erreichen in der Regel nicht die ultraflüssigen Bildwiederholungsraten. Außerdem resultieren höhere Auflösung auf den kleineren Bildschirmen logischerweise in höheren Pixeldichten, womit kein Bildpunkt mehr mit bloßem Auge zu erkennen ist. Die große Nachfrage nach 15-Zöllern bestimmen das reichhaltige Angebot: Vom Einsteiger bis Premium-Boliden tummeln sich Vertreter aller Art in dieser Größenordnung.

Beliebtes Gaming-Notebook mit 15 Zoll Display:

  1. HP OMEN 15-dh0754ng

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti

    HP OMEN 15-dh0754ng

    15,6" IPS Display, 512 GB SSD Festplatte, 16 GB RAM, Intel Core i5-9300H / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti

    1.299,00 €HP Store, inkl. Versand,
    Händlerangabe:


Display: Flüssige Bilder zwischen Full-HD und 4K

Beim Bildschirm eines Gaming-Notebooks gibt es große Vielfalt. Die Auflösungen rangieren von Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) über Quad-HD (2.560 x 1.440) bis 4K (3.840 x 2.160). Standardmäßig liegt die Bildwiederholrate bei 60 Hz, auch schnellere Panels mit 144 Hz (die sich besonders für kompetitive und temporeiche Shooter wie PUBG, Fortnite, Overwatch oder CS:GO eignen) sind erschwinglich. Das Limit stellen 240 Hz dar, die hauptsächlich in 15-Zöllern zur Anwendung kommen. In den Shootern geht es weniger um die Optik als um Präzision und Geschwindigkeit, sodass du auch mit Hardware abseits der Spitze die hohen Bildraten genießen kannst.

4K-OLED-Screens finden sich unter anderem bei Laptop-Modellen von den Herstellern Razer, Gigabyte und Alienware. Nicht nur Games, sondern auch Bild- und Videobearbeitung sehen auf diesen Panels natürlich brillant aus. Obendrauf gibt es manchmal auch einen Touchscreen. Der ist für Gamer zwar nicht unbedingt so spannend, dafür erweitert er die Einsatzmöglichkeiten deines Notebooks. Preislich ist dieses Gimmick leider auch zu spüren, daher solltest du dir diese Entscheidung vorher gut überlegen.

Beliebtes Gaming-Notebook mit 4K:

  1. Dell XPS 15 7590-5763 (2019)

    15,6" IPS Display, 1 TB SSD Festplatte, 32 GB RAM, Intel Core i9-9980HK / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Dell XPS 15 7590-5763 (2019)

    15,6" IPS Display, 1 TB SSD Festplatte, 32 GB RAM, Intel Core i9-9980HK / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Im Preisvergleich ab:2.649,00 €250 € (8 %) günstigerAlternate, zzgl. 6,99 € Versand,
    Händlerangabe:

    3 weitere Angebote
    2.649,00 € - 2.899,00 €


Darauf musst du beim Prozessor und Arbeitsspeicher achten

Die restliche Hardware, abseits der Grafikkarte und dem Display, ist bei Spiele-Notebooks im Grunde standardisiert. Beim Prozessor (CPU) bekommt ihr mindestens vier Prozessor-Kerne von AMD und Intel. In den meisten Gaming-Laptops arbeitet allerdings schon ein Sechs-Kerner (Hexa-Core) aus der Intel-Core-i7-Reihe. Noch mehr Leistung bekommst du mit Acht-Kernern der Intel-Core-i9-Chips. Beim Arbeitsspeicher (RAM) hast du häufig die Option, später noch nachzurüsten. Die Geschwindigkeit spielt hier keine große Rolle, wichtig ist die Kapazität: Acht Gigabyte Arbeitsspeicher reichen im Notfall. Mit 16 GB bist du auf der sicheren Seite. Alles ab 32 GB ist als High-End zu werten. Ab da könntest du Adobe Photoshop laufenlassen, selbst wenn du ein Game startest.

Maximal ausgestattetes Gaming-Notebook:

  1. Dell XPS 15 7590-5763 (2019)

    15,6" IPS Display, 1 TB SSD Festplatte, 32 GB RAM, Intel Core i9-9980HK / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Dell XPS 15 7590-5763 (2019)

    15,6" IPS Display, 1 TB SSD Festplatte, 32 GB RAM, Intel Core i9-9980HK / 2,4 GHz, NVIDIA GeForce GTX 1650

    Im Preisvergleich ab:2.649,00 €250 € (8 %) günstigerAlternate, zzgl. 6,99 € Versand,
    Händlerangabe:

    3 weitere Angebote
    2.649,00 € - 2.899,00 €


Kein Gaming-Notebook mehr ohne SSD kaufen!

Für die SSD gibt es ein ähnliches Schema. Ohne diesen schnellen Festplatten-Speicher solltest du keinen Laptop mehr kaufen. Bei Gaming-Notebooks ohnehin Seltenheit, doch zur Vorsicht gesagt: Mit 128 GB wirst du keine Freude haben. Ab 256 GB bleibt meist genügend Platz für das Betriebssystem und ausgewählte Spiele oder Programme. Viele Gaming-Notebooks nutzen einen M.2-Slot für die SSD und können noch eine weitere 2,5-Zoll-Festplatte aufnehmen. Sowohl der M.2-Slot als auch 2,5-Zoll-Laufwerke lassen sich in der Regel einfach austauschen, was zwar nicht unbedingt Fachkenntnis, aber zumindest Fingerspitzengefühl erfordert. Glücklicherweise so gut wie ausgestorben ist der Festplattenhybrid SSHD.

Unter unseren Favoriten solltet ihr eigentlich schon euer Gaming-Notebook gefunden haben. Größe, Preis, Performance - falls ihr ganz spezielle Wünsche habt, nutzt einfach unseren Konfigurator. Lasst die Spiele beginnen!

Notebook Kategorien


  1. 2-in-1 Convertible Notebooks

  2. Günstige Notebooks

  3. Notebooks mit 17 Zoll Display

  4. Ultrabooks

  5. Apple MacBooks

  6. Notebooks mit 13 Zoll Display

  7. Notebooks mit 15 Zoll Display

  8. Chromebooks

  9. Business Notebooks

  10. Multimedia Notebooks

  11. Notebooks für Studenten

  12. Notebooks unter 500 Euro