1. NUR HIER: SPARE 60 EURO BEI HP

    HP-STORE: NOTEBOOKS AB 700€ MIT GUTSCHEIN 60€ GÜNSTIGER

    ZU DEN HP NOTEBOOKS
    HP Pavilion 15-eh0756ng
  2. NOTEBOOK SALE BEI LENOVO

    NOTEBOOKS REDUZIERT - JETZT ZUGREIFEN

    ZUR LENOVO AKTION
    Lenovo IdeaPad 5 15ARE05 Hellgrau 81YQ006FGE

Günstige Notebooks

Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Notebook bist, gehen wir davon aus, dass du schlichtweg so viel Ausstattung und Power wie möglich für wenig Geld bekommen willst. Zum Glück haben sich in den letzten Jahren die Laptop-Hersteller bemüht, sich auch im günstigen Preissegment mit richtig guten Geräten zu positionieren. Davon profitierst du: Günstige Notebooks gibts schon unter 350 Euro und sind allen heutigen Aufgaben gewachsen. Mit Akkulaufzeiten, die sich für den Preis wirklich sehen lassen können. Während MacBooks einen vergleichsweise hohen Einstiegspreis haben, gibt es bei den Windows-Notebooks schon für kleines Geld große Auswahl. Sparfüchse verzichten komplett auf ein vorinstalliertes Betriebssystem.

  1. Günstige Laptops haben Power und scharfe Displays
  2. SSDs beschleunigen günstige Notebooks
  3. Günstige 2-in-1 Convertibles
  4. Preiswerte Gaming-Notebooks zum Spielen
  5. Günstige Chromebooks
  6. Notebooks ohne Betriebssystem
  7. Günstige MacBooks

Alle Günstige Notebooks vergleichen:

14 Günstige Notebooks anzeigen

Günstige Laptops haben Power und scharfe Displays

Auch mit kleinem Budget lassen sich inzwischen Notebooks für jeden Einsatzzweck finden. Durch den technologischen Fortschritt kannst du auch bei günstigen Laptops acht Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) erwarten. Damit ist der Laptop für die Zukunft geschützt und alle Programme laufen flüssig. Als Prozessor (CPU) kommt bei aktuellen Laptops meist ein Intel-i3- oder AMD-Ryzen-Prozessor zum Einsatz. Dazu erhältst du häufig ein hochauflösendes Full-HD-Display, was sich bis 15 Zoll Displaydiagonale als Standard bei den Bildschirmen etabliert hat. Meist sind Grafikchips ohne eigenen Speicher verbaut. Bei 17-Zöllern sparen Hersteller meistens als erstes bei der Auflösung, weshalb du hier beim Kauf aufpassen solltest. Meist sind günstige Laptops mit einer Vielzahl von Anschlüssen (USB, HDMI, etc.) ausgestattet bzw. findest Du vereinzelt sogar noch Geräte mit Laufwerk. Dafür musst du aber meist ein höheres Gewicht in Kauf nehmen.

SSDs beschleunigen günstige Notebooks

Mit sogenannten Solid State Drives (SSDs) beschleunigst du das System deines Laptops gerade beim Starten von Windows und großen Anwendungen auf ein Vielfaches der Geschwindigkeit, die man mit einer konventionellen Festplatte (HDD) erreichen könnte. Da der Speicher blitzschnell ausgelesen werden kann, lässt sich jede Datei direkt öffnen. Günstige Laptops haben inzwischen häufig eine kleine SSD eingebaut, um zumindest alle Windows-Dateien hier speichern zu können - so startet der Rechner in nur fünf Sekunden, während sich Laptops mit einer „normalen“ Festplatte gerne 30 Sekunden oder mehr Zeit lassen. Einige günstige Notebooks haben sogar eine größere SSD verbaut, hier kannst du auch Programme und eigene Dateien auf dem deutlich schnelleren Speichermedium ablegen.

Beliebtes Notebook unter 350 Euro mit SSD:

Alle Notebooks unter 350 Euro mit SSD zeigen

Günstige 2-in-1 Convertibles

Zu den 2-in-1 Convertibles gehören alle Notebooks, die mit einem speziellen Scharnier zwischen Tastatur und Display ausgestattet sind. Statt das Display - wie beim normalen Notebook - irgendwann zu blockieren, können 2-in-1-Convertibles ihren Bildschirm um 360 Grad drehen oder sind komplett abnehmbar (detachable). So kannst du es auch als Tablet nutzen. Deswegen bieten auch alle Convertibles ein Touch-Display. Die günstigen Netbooks haben zwar diese erweiterte Funktionalität ebenfalls inne, dafür sind die Geräte aber nicht ganz so schnell wie normale Notebooks. Die Bauweise des Gehäuses erlaubt keine zu hohen Temperaturen der Hardware, weswegen die Leistung früher gedrosselt wird. Dennoch gibt es auch gute und günstige Convertibles unter 550 Euro, die allen Ansprüchen gerecht werden.

Beliebtes Convertible unter 550 Euro:

  1. Medion Akoya E3223 (MD62098)

    13,3" Touch Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Pentium Silver N5030 / 1,1 GHz, Intel UHD Graphics 605

    Medion Akoya E3223 (MD62098)

    13,3" Touch Display, 512 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Intel Pentium Silver N5030 / 1,1 GHz, Intel UHD Graphics 605

    499,99 €Saturn, inkl. Versand,
    Händlerangabe:

    2 weitere Angebote
    499,99 € - 499,99 €


Hier kannst du alle günstigen Convertibles unter 550 Euro vergleichen

Preiswerte Gaming-Notebooks zum Spielen

Gaming-Notebooks haben leistungsstarke Prozessoren und statt einer internen Grafikkarte eine echte dedizierte Grafikkarte (GPU mit eigenem Speicher) verbaut. Die benötigen sie zusammen mit ausreichend schnellem Arbeitsspeicher, um den hohen Ansprüchen eines Desktop-Gamers gerecht werden zu können. Und teuer sind sie nicht zwingenderweise, denn die Hersteller nehmen zusehends günstige Gaming-Laptops ins Sortiment. Damit haben sich teilweise ganze Marken begründet wie zum Beispiel die Acer-Nitro-Modelle oder die ASUS TUF Gaming. Sie machen keine Abstriche bei der Leistung und die Displays mit Full-HD-Auflösung reichen für sparfreudige Zocker mehr als aus. Mit steigendem Budget kommen manchmal noch mehr Pixel, vor allem aber höhere Bildwiederholungsfrequenzen hinzu. Mehr über Gaming-Notebooks erfährst du in unserer Gaming-Kategorie.

Beliebtes Gaming-Notebook unter 800 Euro:

Günstige Chromebooks

Chromebooks haben sich früh einen Ruf als simplen und günstigen Einstieg in die Welt der mobilen Computer erarbeitet. Nicht zuletzt deswegen sind diese Laptops vor allem im Bildungsumfeld sehr beliebt. Das Betriebssystem von Google basiert größtenteils auf dem gleichnamigen Browser Chrome, einige Modelle können allerdings über den Play Store auch viele Android-Apps ausführen. Damit werden die preiswerten Notebooks zu vielseitigen Gefährten mit langen Akku-Laufzeiten im Alltag. Wenn du einfach mal etwas anderes als Windows oder macOS nutzen möchtest, ist die preisliche Schwelle bei Chromebooks ziemlich niedrig, ohne dass du Kompromisse bei der Nutzung des Betriebssystems machen müsstest. Anstelle von Festplatten findest Du bei diesen Geräten ausschließlich schnelle SSD-Speicher, jedoch nicht größer als 64 GB.

Beliebtes Chromebook unter 350 Euro:

  1. Lenovo Chromebook S345-14AST Dunkelgrau 81WX0008GE

    14" Display, 64 GB SSD Festplatte, 4 GB RAM, AMD A6-9220C / 1,8 GHz, AMD Radeon R5 (Stoney Ridge)

    Lenovo Chromebook S345-14AST Dunkelgrau 81WX0008GE

    14" Display, 64 GB SSD Festplatte, 4 GB RAM, AMD A6-9220C / 1,8 GHz, AMD Radeon R5 (Stoney Ridge)

    Im Preisvergleich ab:228,98 €63,02 € (21 %) günstigerNotebooksbilliger, zzgl. 3,99 € Versand,
    Händlerangabe:

    4 weitere Angebote
    228,98 € - 292,00 €


Notebooks ohne Betriebssystem

Wenn du weiteres Geld sparen möchtest, kannst du dich auch nach Notebooks ohne vorinstalliertes Betriebssystem umschauen. Diese Notebooks benötigen dann zwar etwas mehr Einrichtung, dafür hast du aber absolute Entscheidungsfreiheit bei der Betriebssystem-Wahl. Vielleicht hast du noch einen Windows-10-Schlüssel übrig oder über deine Universität oder deinen Arbeitgeber Zugriff auf eine entsprechende Lizenz.

Als Alternative zu Windows 10 Notebooks bietet sich Ubuntu an: Hierbei handelt es sich um ein besonders nutzerfreundliches Betriebssystem auf Linux-Basis. Normale Windows-Programme können hier nicht ausgeführt werden, aber für viele Anwendungen gibt es auch eine Linux-Version. Zusammen mit Web-Apps kannst du alles erledigen, was auch mit einem Windows-Notebook möglich gewesen wäre. Die Installation lässt sich einfach per USB-Stick durchführen und dauert weniger als eine Stunde.

Beliebtes Notebook ohne Betriebssystem unter 350 Euro:

Günstige MacBooks

Zugegeben: Günstig und MacBook in einem Satz zu erwähnen, ist ziemlich mutig. Schließlich steht Apple mit seinen Premium-Notebooks auch für Premium-Preise. Je nachdem, wie viel du bereit bist auszugeben und wie sehr du macOS statt Windows oder Linux nutzen möchtest. In die Mac-Welt einsteigen kannst du bei rund 1.000 Euro. Das MacBook Air mit 13 Zoll stellt derzeit das günstigste Modell dar. Es ist mit einem Intel-Core-Prozessor mit zwei Kernen sowie Retina-Display und Thunderbolt-Anschlüssen ausgestattet und stemmt alle Aufgaben, denen du im Alltag oder beim Arbeiten begegnest.

Günstigstes MacBook:

  1. Apple MacBook Air (M1, 2020) 8GB RAM, 256GB SSD, Gold

    13,3" IPS Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Apple M1 / 3,2 GHz, Apple M1

    Apple MacBook Air (M1, 2020) 8GB RAM, 256GB SSD, Gold

    13,3" IPS Display, 256 GB SSD Festplatte, 8 GB RAM, Apple M1 / 3,2 GHz, Apple M1

    Im Preisvergleich ab:999,00 €100 € (9 %) günstigerSaturn, inkl. Versand,
    Händlerangabe:

    8 weitere Angebote
    999,00 € - 1.099,00 €


Notebook Kategorien


  1. Gaming Notebooks

  2. Notebooks unter 1000 Euro

  3. Notebooks mit 15 Zoll Display

  4. Notebooks mit 13 Zoll Display

  5. 2-in-1 Convertible Notebooks

  6. Notebooks für Studenten

  7. Notebooks mit 17 Zoll Display

  8. Multimedia Notebooks

  9. Ultrabooks

  10. Business Notebooks

  11. Notebooks unter 500 Euro

  12. Chromebooks

  13. Apple MacBooks

  14. Notebooks mit Windows 10

  15. Netbooks

  16. Notebooks mit SSD