1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Creators Update Download bereits ab 5. April

Windows 10 Creators Update Download bereits ab 5. April (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Creators Update: Analog zum Rollout des Windows 10 Anniversary Updates im Vorjahr wird Microsoft auch für die neue Hauptversion wieder einen Update Assistenten anbieten.

Microsoft hat in dieser Woche bekannt gegeben, dass das Windows 10 Creators Update ab dem 11. April für alle Nutzer des Desktop-Betriebssystem ausrollen wird. Wie das Redmonder Unternehmen nun allerdings in einem weiteren Blog-Beitrag, in dem Einzelheiten zum Verteilungsprozess verraten wurden, nachschob, wird es für ungeduldige Naturen, eine Möglichkeit geben, auf ganz offiziellem Weg schon knapp eine Woche früher an die neue Windows 10 Hauptversion zu kommen.

Gemäß den Angaben von Microsoft werden alle Windows 10 Nutzer ab dem 5. April 2017 ein Tool namens Update Assistant verwenden können, um das Creators Update manuell auf ihrem PC zu installieren. Der Download dieses Hilfsmittels wird auf dieser Webseite möglich sein. Neu ist eine derartige Installationsmethode für ein umfangreiches Windows 10 Aktualisierungspaket allerdings nicht. Im vergangenen Sommer hatte der Redmonder Softwareriese ebenfalls einen entsprechenden Update Assistant zur Installation des Anniversary Updates zur Verfügung gestellt. Erfreulich an diesen Tools ist insbesondere die vollkommen unkomplizierte Verwendung. Es wird nur nötig sein, den Assistenten zu installieren und auszuführen, um den Download des Creators Updates zu initialisieren.

Wie erfahrene Windows 10 Nutzer wissen, gibt es aber natürlich eine weitere Alternative, um noch schneller an das Creators Update zu kommen. Die neue OS-Hauptversion ist bereits fertiggestellt, trägt die Build-Nummer 15063 und kann mittlerweile von allen Teilnehmern am Windows Insider Programm - also ganz egal, ob im Fast, Slow oder Release Preview Ring - über Windows Update heruntergeladen und installiert werden.

Windows 10 Nutzer, die auf keine der erwähnten Methoden zur Installation des Creators Update zurückgreifen, sondern sich in Geduld üben und auf die automatische Aktualisierung über Windows Update ab dem 11. April warten wollen, müssen sich darüber im Klaren sein, dass die Verteilung weltweit in mehreren Wellen erfolgen wird. Zudem wird Microsoft während dieses Prozesses brandneue Geräte bevorzugen. Es kann also in Extremfällen dazu kommen, dass es mehrere Monate dauert bis das Creators Update auf einem älteren PC via automatischer Windows-Aktualisierung landet.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.