1. Startseite
  2. News
  3. Übernahme: Seagate übernimmt Festplattensparte von Samsung

Mit einem Kaufpreis von 1,4 Milliarden US-Dollar hat sich Seagate die Festplattensparte von Samsung einverleibt. Im Rahmen der Übernahme wurde eine Kooperation auf dem Speichersektor vereinbart. So wird Seagate an Samsung Festplatten für PCs und Notebooks liefern, während Samsung Halbleiterprodukte wie Flash-Speicher und Controller für die SSDs und Hybrid-Laufwerke liefert. Die gemeinsame Entwicklung von Speicherprodukten soll ausgebaut und verfeinert werden.

Der Kaufpreis wird mit 45.239.490 Aktienanteilen plus Bargeld abgegolten. Zudem erhält Samsung als nun Großaktionär bei Seagate einen Platz im Aufsichtsrat. Sowohl Seagate, als auch Western Digital teilen sich den Löwenanteil des Festplattensegmentes und beide Firmen verkürzen nun die Garantiezeiten vieler ihrer Festplatten. Toshiba stellt zwar auch Festplatten her, doch liegt deren Anteil nur bei rund 10 Prozent, so dass man fast von einem Duopol zwischen Seagate und Western Digital sprechen kann.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.