1. Startseite
  2. News
  3. Samsung präsentiert offiziell das Galaxy Note 3 Neo und das Note 3 Neo LTE+

Das neue Samsung Galaxy Note 3 NeoBildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Samsung stellt das Galaxy Note 3 Neo und Note 3 Neo LTE+ offiziell vor.

Details zum Samsung Galaxy Note 3 Neo sind bereits seit einigen Tagen bekannt, sowohl was das Design als auch die Technik betrifft. Seit heute sind die Infos zum Gerät allerdings ganz offiziell. Geändert hat sich gegenüber den Leaks so gut wie nichts, außer das es erneut ein extra LTE-Modell mit einem anderen Prozessor gibt. Bei diesem LTE-fähigen Prozessor handelt es sich um eine 1,6 GHz schnelle Quad-Core-CPU, während das 3G-Modell von einen Samsung Exynos 5260 mit sechs Kernen angetrieben wird. Dieser besteht aus zwei Cortex A15 basierenden Kernen mit jeweils 1,7 GHz und vier Cortex A7 basierenden Kernen zu je 1,3 GHz.

Die restliche verbaute Technik bleibt bei beiden Modellen identisch, wie unter anderem die 2 GB Arbeitsspeicher und der 16 GB interne Flash-Speicher belegen. Letzterer kann wie üblich mit bis zu 64 GB großen MicroSD-Speicherkarten erweitert werden. Das Kamera-Modul nimmt Fotos nur noch mit 8 Megapixeln Auflösung auf, während die Frontkamera bei 2 Megapixeln verbleibt. In Sachen Funktechnologien bietet das Samsung Galaxy Note 3 Neo in beiden Modellen WLAN-ac, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, GPS inklusive GLONASS und natürlich Near Field Communication, kurz NFC.

All das ist in einem 148 x 76,9 x 8,6 mm großem Gehäuse untergebracht, dass 163 Gramm auf die Waage bringt. Für die Energieversorgung ist ein 3.100 mAh großer Akku zuständig, der das 5,5 Zoll große Super AMOLED HD-Display mit Strom versorgt. In manchen Märkten bietet Samsung das Galaxy Note 3 Neo bzw. Note 3 Neo LTE+ mit zusätzlichem Infrarot-Port an. Ob Deutschland zu den glücklichen gehören wird, die mit dem Galaxy Note 3 Neo ihren TV steuern können, konnten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in Erfahrung bringen.

Im Bereich der Software gibt sich Samsung ohne Kompromisse. Neben Android 4.3 Jelly Bean und der TouchWiz-Oberfläche sind alle vom Samsung Galaxy Note 3 her bekannten Funktionen rund um den S-Pen vorhanden. Das bedeutet konkret dass die Apps Air Command, Action Memo, Scrapbook, Screen Write, S Finder, Pen Windows, S Note, Multi Window, Easy Clip und Direct Pen Input vorhanden sein werden. Auch das von Google zuletzt kritisierte „My Magazine“ ist auf dem Phablet vorinstalliert.

Das Samsung Galaxy Note 3 Neo bzw. Note 3 Neo LTE+ wird in den Farben Schwarz und Weiß in den Handel kommen, deren Rückseite aus einem Leder-Imitat besteht. Zum Preis äußerte sich Samsung wie üblich nicht, es sind jedoch 599 Euro UVP im Gespräch.

Quelle: Samsung Polen

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.