1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Notebooks: Windows Update Stop gefährdet Sicherheit von Nutzern

Samsung Serie 9Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Samsung: Einige Notebooks des Elektronikriesen kommen mit einem Tool, das automatische Updates unter Windows deaktiviert.

Samsung hat in dieser Woche mal zur Abwechslung nicht mit einem Thema aus der Smartphone-Welt für Schlagzeilen gesorgt, sondern durch ein potentielles Sicherheitsproblem im Zusammenhang mit einigen seiner Windows-Notebooks. Der Microsoft-Mitarbeiter Patrick Barker hatte auf ein kleines Programm namens Disable_Windowsupdate.exe aufmerksam gemacht, das als Bestandteil des von Samsung auf seinen Rechnern vorinstallierten Software-Update-Tools ausgeführt wird. Das Programm tut im Grunde genau das, was der Name vermuten lässt: Es verhindert, dass Windows Update unter Windows 8.x im Hintergrund automatisch nach Updates sucht und diese installiert. Nutzer müssen daher erst manuell Windows Update startet, um die neuesten Softwareaktualisierungen zu installieren.

Für einen erfahrenen Anwender, der ohnehin des Öfteren prüft, ob neue Updates für Windows veröffentlicht wurden, mag Samsungs Vorgehen zunächst einmal nicht weiter tragisch sein, aber für Laien, die sich nicht großartig um Windows-Updates sorgen, stellt die Disable_Windowsupdate.exe ein erstzunehmende Sicherheitsrisiko dar. Es ist nicht schwer, sich auszumalen, dass durch das kleine Programm auf vielen Samsung-Notebooks wichtige Sicherheitsupdates niemals oder erst mit deutlicher Verspätung installiert werden. Microsoft ist daher verständlicher Weise nicht gerade angetan von den „Ideen“ des südkoreanischen Elektronikkonzerns.

Was ist aber der Grund, der Samsung veranlasst, die Sicherheit einer Windows-Installation auf seinen Geräten durch Manipulation von Windows Update zu gefährden? Laut Microsoft-Mann Barker sieht Samsung potentielle Kompatibilitätsprobleme durch einige Standard-Treiber, die Microsoft gelegentlich über Windows Update verteilt. Um zu verhindern, dass Nutzer einen Samsung-Treiber mit einem solchen Standard-Treiber überschreiben, deaktiviert das Unternehmenlieber gleich komplett den automatischen Aktualisierungsprozess von Windows. Vorliegenden Informationen nach ist es zwar möglich, unter Windows Update wieder die automatische Installation neuer Patches zu aktivieren, aber Samsungs Software setzt nach einem Neustart des PCs diese Einstellung wieder auf die oben beschriebene manuelle Methode zurück.

Quelle: bsodanalysis.blogspot.co.uk, VentureBeat

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.