1. Startseite
  2. News
  3. Motorola Moto X kommt mit Android 4.4 KitKat für 399 Euro nach Deutschland

Das Motorola Moto X kommt im Februar 2014 nach DeutschlandBildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Lang erwartet: Das Motorola Moto X kommt ab Februar 2014 nach Deutschland, allerdings ohne Moto Maker. Dafür mit vielen Software-Features und 50 GB Google Drive Speicher.

In den USA ist die Nachfrage nach dem Moto X und der persönlichen Konfiguration über den Moto Maker (engl. Costumization) groß. Für das amerikanische Unternehmen, welches im Jahr 2011 für 12,5 Milliarden US-Dollar von Google übernommen wurden, ist es ein Neustart den man international auch mit dem Moto G eingeläutet hat. Ab Februar 2014 wird es das Motorola Moto X auch in Deutschland geben. Mit einem Preis von 399 Euro (UVP) aber deutlich teurer als das aktuell platzierte Moto G. Im Mittelpunkt stehen die vielen Software-Features, wie die berührungslose Kommunikation mit dem Google Now Assistenten, das kurze Schütteln zum Start der Kamera-App oder die Notifications auf dem Stand-By Bildschirm. Zudem können Nutzer mit der Connect-Erweiterung für den Google Chrome Browser Benachrichtigungen und Kurzmitteilungen auch auf dem PC oder Notebook abrufen. Hinzu kommt die Motorola Assist Software, die den Umstieg von anderen Android- oder Apple-Smartphones vereinfacht und Kontakte, Kalender, SMS und Co. beim Wechsel übernimmt.

Doch was steckt unter der Haube? Im Inneren des Motorola Moto X arbeitet ein Qualcomm Snapdragon S4 Pro MSM8960 Prozessor mit zwei Rechenkernen (Dual-Core) und einer Taktrate von 1,7 GHz. Um die grafischen Belange kümmert sich die im Chip integrierte Adreno 320 Grafikeinheit. Weiterhin stecken im Moto X 2 GB Arbeitsspeicher, eine 10 Megapixel Kamera, 16 GB Flash-Speicher inklusive 50 GB Google Drive Cloud-Speicher sowie die Features WLAN-N, Bluetooth 4.0, NFC, GPS, Miracast Wireless Display und die Funkstandards GMS, GPRS, EDGE, UMTS, HSPA+ und 4G LTE. Laut Motorola bringt es der 2.200 mAh Akku auf eine Nutzungszeit von 24 Stunden und eine Sprechzeit von 13 Stunden. Das von Gorilla Glass geschützte 4,7 Zoll Display arbeitet mit der AMOLED-Technik und kommt mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Daraus resultiert eine Pixeldichte von 316 ppi. Als Betriebssystem wird Google Android 4.4 KitKat eingesetzt und das 130 Gramm schwere Moto X ist durch seine gewölbte Rückseite zwischen 5,7 und 10,4 Millimeter hoch.

Im Gespräch mit Magnus Ahlqvist, Corporate Vice President EMEA bei Motorola, gab man sich zuversichtlich was die Annahme des Moto X in Europa und Deutschland im Speziellen angeht. Den Moto Maker zum Personalisieren des Geräts wird es hierzulande nicht direkt zum Marktstart des Moto X Anfang Februar geben. Man versucht aber alles die Vertriebsstruktur zu schaffen, um diesen auch in naher Zukunft in Deutschland anbieten zu können. Bis dahin wird das Motorola Moto X zu einem Preis von 399 Euro in den Farben Schwarz und Weiß verkauft. Motorola gibt zum Start die Verkaufspartner Phone House, o2, Amazon.de, Media Markt, Saturn, Expert und Sparhandy.de bekannt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.