1. Startseite
  2. News
  3. LG G6 ab 24. April für 749 Euro in Deutschland erhältlich

LG G6 ab 24. April für 749 Euro in Deutschland erhältlich (Bild 1 von 1)Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
G6: LGs neues Flaggschiff-Smartphone wird den Vergleichen mit Samsungs Galaxy S8 Reihe nicht entgehen können, hat aber ganz eigene Stärken aufzubieten.

LG hat Wochen nach der offiziellen Vorstellung seines Flaggschiff-Smartphones G6 zum MWC 2017 nun einen konkreten Termin sowie einen Preis für den Marktstart genannt. Dass diese Informationen ausgerechnet unmittelbar nach der Enthüllung des Samsung Galaxy S8 und S8+ bereitgestellt werden, dürfte kein Zufall sein. Die beiden südkoreanischen Rivalen werden sich erwartungsgemäß im April einen Showdown um die Gunst der Smartphone-Käufer liefern und LG will durch einen etwas niedrigeren Preis im Vergleich zur Konkurrenz sowie ein paar Tagen Vorsprung bei der Markteinführung mit leichtem Vorsprung aus den Startblöcken kommen.

Das LG G6 wird in Deutschland ab dem 24. April 2017 zum einem empfohlenen Verkaufspreis von 749 Euro erhältlich sein, wie der Hersteller mitteilt. Das neueste Mitglied der G-Reihe ist hierzulande somit 50 Euro günstiger als das Galaxy S8 und erscheint vier Tage früher im Handel. Vorbesteller will Samsung allerdings ebenfalls etwas früher als am 28. April beliefern und es ist zu bedenken, dass das G6 dem S8 (und S8+) in Sachen Performance wohl nicht ebenbürtig sein wird. Das neue LG-Flaggschiff begnügt sich mit dem Qualcomm Snapdragon 821 Chipsatz des Vorjahres, während die S8-Reihe in Europa mit dem brandneuen, im 10-Nanometer-Prozess gefertigten Exynos 8895 SoC auftrumpfen wird. Wie groß die Unterschiede zwischen diesen beiden SoC-Varianten tatsächlich sind und wie sich diese auf die Alltagserfahrungen mit den Smartphones auswirken, müssen jedoch erst unabhängige Tests im Laufe des Aprils zeigen.


Abgesehen von dem erwähnten Qualcomm-Chip wartet das G6 genau wie das S8 mit einem ungewöhnlichen, fast randlosen Display auf. Im Fall des LG-Smartphones ist dieses 5,7 Zoll groß, löst mit 2880 x 1440 Pixel auf, bietet ein 18:9 Seitenverhältnis und deckt laut Hersteller 80 Prozent der Gerätevorderseite ab. Zu den weiteren relevanten Ausstattungsmerkmalen zählen 4 Gigabyte RAM, 32 Gigabyte Flash-Speicher, ein microSD-Kartenslot und eine 13-Megapixel-Dual-Kamera auf der Rückseite. Als Betriebssystem kommt Android 7 Nougat mit LGs neuer Oberfläche namens UX 6.0 zum Einsatz. Der Hersteller bewirbt das G6 auch als erstes marktreifes Smartphone eines Drittanbieters, auf dem Googles Assistant ab Werk vorinstalliert ist.

Ob die Kamera- und die Software-Features, das schicke Display sowie der etwas niedrigere Preis ausreichen werden, das LG G6 gegen die Marketing-Macht von Samsung bestehen zu lassen, muss sich zeigen. Auf jeden Fall werden Konsumenten im April die Qual der Wahl zwischen mehreren brandneuen High-End-Smartphones mit Android haben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.