1. Startseite
  2. News
  3. Galaxy S8: Samsung plante mit Fingerabdrucksensor unter Display-Glas

Galaxy S8: Samsung plante mit Fingerabdrucksensor unter Display-Glas (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Unpraktisch: Die Positionierung des Fingerabdruckscanners neben dem rückseitigen Kameramodul ist einer der wenigen Kritikpunkte am Design der S8-Reihe.

Samsungs neue Galaxy-Flaggschiffe, das Galaxy S8 und das Galaxy S8+, sind objektiv betrachtet zweifelsfrei schick designte High-End-Smartphones mit einem beeindruckenden „Infinity Display“. Vielleicht sticht es auch gerade deshalb so heraus, dass sich die Südkoreaner mit der Platzierung des Fingerabdruckscanner bei beiden Geräten einen echten Design-Fauxpas geleistet haben. Der Sensor sitzt auf der Rückseite dezentral neben dem Kameramodul und ist somit nicht nur schwer zu ertasten, sondern lädt gewissermaßen dazu ein, versehentlich das Kameraobjektiv mit der Fingerspitze zu verunreinigen. Wie sich mittlerweile herauskristallisiert hat, ist dieser Design-Fehlgriff jedoch eine Notlösung und alles andere als ursprünglich so von Samsung gewollt.

Einem glaubwürdigen Bericht aus Korea zufolge hatte Samsung eigentlich geplant, den Fingerabdrucksensor ähnlich wie die drucksensitive Home-Taste im großen, zu den Seiten hin gewölbten und nahezu randlosen Display der beiden S8-Modelle zu implementieren. Entsprechende Gerüchte waren auch viele Monate vor der Enthüllung der Smartphones durchs Netz geschwirrt. Allerdings gingen die Arbeiten an dieser neuartigen Methode zur Unterbringung eines Fingerabdruckscanners in einem Mobilgerät ganz offensichtlich nicht wie gewünscht voran.

Samsung kooperierte den vorliegenden Informationen nach eng mit der Firma Synaptics, um derenneueste Sensortechnologie unter das Frontpanel der S8-Reihe zu bekommen. Die beiden neuen Galaxy-Flaggschiffe wären damit die ersten marktreifen Smartphones mit direkt im Display eingelassenen Fingerabdruckscanner gewesen. Es kam aber zu in dem Bericht nicht näher spezifizierten Problemen und obwohl Samsung beachtliche Ressourcen für die Implementierung der Technologie aufgewandt haben soll, rückte das anvisierte Zeitfenster für den Start der Serienproduktion der S8-Reihe bedrohlich nahe. Somit musste bei Samsung schlussendlich schweren Herzens die Entscheidung getroffen werden, den Fingerabdrucksensor auf die Rückseite der Smartphones zu verlagern.

Die Platzierung des Fingerabdruckscanners neben der Hauptkamera des S8 beziehungsweise S8+ wird also demnächst sicherlich den ein oder anderen Käufer irritieren, aber -sofern die Technik problemlos funktioniert - sollte es keine allzu großen Klagen deswegen geben. Samsungs Entscheidung kann aus Designer-Sicht zwar nicht entschuldigt werden, ist aber aufgrund der nun kursierenden Hintergrundgeschichte immerhin nachvollziehbar geworden.

Quelle: The Verge, Korea Herald

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.