1. Startseite
  2. News
  3. Build 2015: Microsofts Entwicklerkonferenz startet - Keynotes im Live-Stream

Die Microsoft Build 2015 Konferenz startet mit Live-Stream durch.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Build 2015: Microsofts große Entwicklerkonferenz wird ganz im Zeichen von Windows 10 stehen.

Der Auftakt zur Build 2015 steht unmittelbar bevor und Microsoft will seine große Entwicklerkonferenz nutzen, um die ganze Technikwelt auf die in den kommenden Monaten anstehende Veröffentlichung von Windows 10 für PCs, Tablets, Smartphones und das Internet Dinge (IoT) einzuschwören. Der US-Softwarekonzern hat sich in den letzten Jahren einiges an Arbeit aufgehalst, um Windows zu modernisieren, mit neuen Funktionen auszustatten und plattformübergreifend auf ein und dasselbe Fundament zu stellen. Ziel der Redmonder ist es, das eigene Betriebssystem in einer zunehmend von Mobilgeräten mit Android und iOS dominierten Welt wieder relevant zu machen und darüber hinaus fest in unser aller Alltagsleben zu verankern. Die Build bietet in dieser Woche gewissermaßen den Rahmen, in dem dieser Vision der letzte Feinschliff verabreicht werden soll. Vielleicht ist die Konferenz auch ein erster Gradmesser dafür, ob dem Softwareriesen das Vorhaben überhaupt gelingen kann.

Microsoft hat aber natürlich nicht nur den Mobilgeräte-Sektor im Fokus, sondern zielt mit Windows 10 auch darauf ab, klassische PCs und Notebooks wieder interessanter zu machen. Ganz im Gegensatz zu Windows 8 lautet das Motto des neuen Windows daher mitunter: Zurück zu den Wurzeln, zurück zum Desktop. So wird beispielsweise ein vollwertiges Startmenü auf den Windows-Desktop zurückkehren, die virtuelle Assistentin Cortana, die bislang nur Windows-Phone-Besitzer kennen, wird fest ins Desktop-Betriebssystem integriert, es wird einen brandneuen Browser (Codename Spartan) geben, der den Internet Explorer über kurz oder lang vergessen machen soll, und vieles mehr. Ein entscheidendes Bindeglied zwischen dem klassischen PC und Tablets oder Smartphones sollen außerdem die universell einsetzbaren Windows-Apps verkörpern, die mit ein und derselben Code-Basis auf jedem Windows-10-Gerättyp funktionieren, nur von den Entwicklern angepasste Benutzeroberflächen je nach Gerätetyp mitbringen.

Neben Windows 10 in all seinen Facetten wird Microsoft auf der Build 2015 außerdem über seine neuesten Office-Applikationen für PC, Tablets und Smartphones sowie sein Cloud-Dienste-Angebot Azure und das Augmented-Reality-Projekt Holo Lens sprechen. Diese und weitere Themen werden sowohl am morgigen Mittwoch, den 29. April als auch am Donnerstag, den 30. April auf Keynotes behandelt, die jeweils um 17.30 Uhr deutscher Zeit beginnen. Wer Interesse hat, kann die beiden Keynots und viele weitere Online-Sessions der Build 2015 via Livestream oder als On-Demand-Video im Netz schauen. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft morgen den offiziellen Termin für die weltweite Verfügbarkeit von Windows 10 bekannt geben wird.

Quelle: Microsoft Build 2015

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.