1. Startseite
  2. News
  3. Acer: Gespräche mit Foxconn über Notebookproduktion

Wie Acer-Chef JT Wang gegenüber dem Web-Nachrichtendienst Digitimes erklärte, führt das Unternehmen Gespräche mit Foxconn Electronics. Ziel ist ein Vertrag über die Fertigung von Acer-Note- und Netbooks. Möglich wäre die Zusammenarbeit bereits 2010. Wie groß das Auftragsvolumen wäre, gibt Wang nicht bekannt. Er spricht aber von kleineren Stückzahlen. Als Grund dafür gibt Wang an, dass die Fertigung von Foxconn noch nicht den Qualitätsansprüchen von Acer standhält.

Die Produktion von Acer-Notebooks übernehmen bisher Compal Electronics, mit einem Anteil von 40 Prozent, Wistron und Quanta, jeweils mit einem Anteil von 20 bis 30 Prozent sowie Inventec, das die verbleibenden Geräte produziert.

Die Fertigung der Notebookdisplays ist nicht Bestandteil der Gespräche. Diese produzieren zurzeit Innolux Display, Chi Mei Optoelectronics (CMO) und Samsung.

Wang spricht zudem von den Zielen des Unternermehns im kommenden Jahr. So möchte Acer den Umsatz 2010 um 15 Prozent steigern und hofft gleichzeitig bis zu 40 Millionen Note- und Netbooks verkaufen zu können.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.