1. Startseite
  2. News
  3. WWDC 2017: Kommt iOS 11 mit Dateimanager und Drag & Drop?

WWDC 2017: Kommt iOS 11 mit Dateimanager und Drag & Drop? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iOS Pro: Kritiker stempeln Apples Mobil-Plattform seit Jahren als zu limitiert für den professionellen Einsatz ab. Doch mit iOS 11 scheint sich diesbezüglich einiges zu ändern.

Vieles deutet darauf hin, dass Apple heute Abend zum Beginn seine World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 bedeutende Neuerungen für iOS ankündigen wird, die das Mobil-Betriebssystem deutlich interessanter für den Produktiveinsatz machen könnten. Allzu viele Details liegen im Augenblick noch nicht vor, aber die durchgesickerten Infos erscheinen äußerst glaubwürdig.

Der erste Leak kommt direkt von Apple selbst. Wie Entwickler Steve T-S heute auf Twitter hinwies, war im iOS App Store kurzzeitig ein Eintrag für eine bislang unbekannte von Apple entwickelte App namens „Files“ zu fiden. Dass der Eintrag vor der WWDC-Keynote heute Abend für Nutzer sichtbar war, war ganz offensichtlich ein Versehen seitens Apple. Einzelheiten zu der App liegen nicht vor, aber das App-Symbol (ein Dateiordner wie von macOS bekannt), die Bezeichnung an sich sowie die Angabe, dass die App iOS 11 auf einem iPhone oder iPad voraussetzt, legen nahe, dass es sich dabei um einen Dateimanager handeln dürfte. Es wäre das erste Mal in der Historie von iOS, dass Apple sich dazu entschließt, für Nutzer eine solche App anzubieten und damit den Zugriff auf das Dateisystem respektive eine PC-ähnliche Dateiverwaltung zuzulassen. Als erstes Indiz für die Entwicklung von iOS in diese Richtung kann nun rückblickend die Veröffentlichung von iCloud Drive im vergangenen Jahr eingeordnet werden. Diese App ist etwas versteckt in iOS 10 enthalten und erlaubt zumindest innerhalb des iCloud-Speichers eine limitierte Dateiverwaltung.

Ebenfalls von Steve T-S stammt auch der zweite brandaktuelle Leak zu iOS 11. Aufgrund einer neu entdeckten Option in der iOS Feedback App geht der Entwickler davon aus, dass die kommende iOS-Hauptversion „Drag and Drop“ Unterstützung für zwei nebeneinander im „Split View“ Modus ausgeführte Apps bekommen wird. Da Split View eigentlich nur auf einem größeren Tablet-Display Sinn macht, könnte diese iOS 11 Neuerung allerdings auf iPads beschränkt sein.

Apples WWDC-Keynote wird heute um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit starten. Neben der Ankündigung von iOS 11 darf auch mit jeder Menge Neuerungen zu macOS, watchOS sowie tvOS und deutlichen Verbesserungen für den virtuellen Assistenten Siri gerechnet werden. Außerdem könnte es in diesem Jahr auch einige Hardware-Neuheiten zu sehen geben.

Quelle: Steve T-S (Twitter) #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.