1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Version 1803: Bug verzögert Veröffentlichung

Windows 10 Version 1803: Bug verzögert Veröffentlichung (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Version 1803: Die nächste Windows 10 Hauptversion hat noch immer keinen Namen von offizieller Seite erhalten, wird aber sehr wahrscheinlich Spring Creators Update genannt werden.

Microsoft wollte Insiderinformationen nach Anfang April das nächste große Windows 10 Update in finaler Fassung (Version 1803) zum Download freigeben. Laut einem Bericht von Windows Central wäre eigentlich der wichtige Termin der gestrige Dienstag, der 10. April 2018 gewesen. Ganz offensichtlich kam es aber gestern nicht zur Veröffentlichung. Was also ist da los bei Microsoft?

Zac Bowden von Windows Central hat von seinen Quellen in Erfahrung bringen können, dass ein fast sprichwörtlich in letzter Sekunde entdeckter Fehler im Code der nächsten Windows 10 Hauptversion zu einer Verschiebung der Auslieferung geführt hat. Laut Bowden hatte Microsoft den Bug mit Hilfe des Feedbacks aus der Windows Insider Gemeinde erst am vergangenen Wochenende entdeckt. Unklar ist aber bis auf Weiteres, um welchen Fehler beziehungsweise um welches Problem es sich im Detail handelt.

Microsoft wird sich den vorliegenden inoffiziellen Angaben nach nun erst einmal auf die Ausmerzung des Bugs fokussieren und erst nachdem dies erledigt ist die Verteilung von Windows 10 Version 1803 anlaufen lassen. Es könnten Bowdens Einschätzung nach also noch einmal ein, zwei zusätzliche Wochen ins Land ziehen bis das diesjährige Frühjahrsupdate für Microsofts Desktop-OS tatsächlich für alle Nutzer weltweit angeboten wird. Windows Insider können sich aktuell im Übrigen die Windows 10 Insider Preview Build 17133 herunterladen, die laut dem Reporter auch weiterhin die RTM-Version, sprich die abgesehen von letzten kleinen Bug-Fixes finale Fassung, darstellen sollte.

Kurios an der neuen Windows 10 Version 1803 ist aber nicht nur die nun auf den letzten Drücker verzögerte Fertigstellung, sondern auch die Tatsache, dass sich Microsoft selbst nach wie vor nicht offiziell zu einem Veröffentlichungstermin und einer Bezeichnung geäußert hat. Der Name „Windows 10 Spring Creators Update“ gilt in Insiderkreisen allerdings als sicher. Bowden erwartet außerdem, dass Microsoft in den nächsten Tagen eine offizielle Ankündigung hinsichtlich der Launch-Details zu Version 1803 machen wird.

Quelle: Windows Central

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.