1. Startseite
  2. News
  3. Weltbild und Hugendubel bringen eigenen Tablet PC 4.0 auf den Markt

Weltbild und Hugendubel eifern der US-amerikanischen Buchhandelskette Barnes & Noble nach. Diese macht momentan in Amerika dem Online-Versandhandel Amazon Konkurrenz, da sie ihre eigenen Tablet-PCs und E-Book-Reader fertigt. Nun möchte das Unternehmen auch in Deutschland Fuß fassen und wird in Berlin eine Filiale eröffnen. Der Markt für E-Books ist in Deutschland noch kaum erschlossen und bietet ein hohes Wachstumspotenzial.

Die Buchhandelsketten Hugendubel und Weltbild bieten nun mit dem Tablet PC 4.0 ein eigenes Tablet im 8 Zoll Format an. Es besitzt einen hellen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und arbeitet mit 1 GB Arbeitsspeicher. Unter der Haube steckt ein 1,2 GHz starker Dual-Core Prozessor und 8 GB Speicherplatz. Dieser kann über den Steckplatz für Micro-SD-Karten auf bis zu 32 GB erweitert werden. Für Foto- und Videoaufnahmen stehen zwei Kameras zur Verfügung. Die Rückseite bietet eine 2 Megapixel Kamera und auf der Vorderseite kann eine 1,3 Megapixel Kamera für Videotelefonie genutzt werden.

Ausgeliefert wird das Tablet vorerst nur mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Die Hersteller geben zwar an, dass es Update-fähig ist, aber es ist nicht bekannt, ob und wann ein Update auf Jelly Bean erfolgen soll. Fest vorinstalliert ist jedenfalls eine E-Reader-App der Verlage mit dem sich die Kunden E-Books kaufen können. Ein Zugang zum Google Play Store ist gegeben, so dass sich Android-Anwendungen ohne Einschränkungen nutzen lassen. Der fest verbaute Akku soll eine Nutzungsdauer von bis zu 6 Stunden ermöglichen.

Die Modelle sind zu einem Preis von 180 Euro in den Geschäften von Weltbild und Hugendubel erhältlich. Wer sie lieber online bestellen möchte, muss auf den Gerätepreis noch die Lieferkosten aufschlagen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.