1. Startseite
  2. News
  3. Übersicht: Günstige und leistungsstarke HP Touch-Notebooks und Tablets

Der Trend hin zu Notebooks mit Touch-Display ist nicht mehr abzuwenden. Dafür sorgen vor allem Microsoft mit seinem Windows 8 Betriebssystem und Intel mit der Zertifizierung von Touch-Ultrabooks. In den letzten Monaten wuchs der Anteil solcher Geräte gewaltig, was den Markt fast schon unüberschaubar macht. In diesem Ratgeber beschäftigen wir uns mit dem passenden Portfolio von Hewlett-Packard (HP). Das Herbst Line-Up des US-amerikanischen Unternehmens spricht nämlich eine klare Sprache – die Eingabe mit den Fingern steht im Fokus.

Günstig und Leistungsstark - HP Pavilion TouchSmartBildquelle: HP
Fotogalerie (3)
Die Wahl: Günstig für die Office-Welt und leistungsstark für Multimedia-Fans - beides möglich mit dem HP Pavilion 15 TouchSmart.

Ein günstiger Einstieg: HP Pavilion 15 TouchSmart Notebooks ab 389 Euro
Wer mit seinem Notebook weder Spiele spielt, noch aufwändigen Filmschnitt betreibt, der braucht nicht immer einen Intel Prozessor. Am Beispiel des HP Pavilion TouchSmart 15-b153sg ist gut zu erkennen, dass auch ein 389 Euro Notebook mit AMD Prozessor und 15,6 Zoll Touch-Display unter Windows 8 eine gute Figur macht. Für das Surfen im Internet, Abrufen von Mails und Erstellen von Dokumenten und Tabellen reicht auch der 4 GB große Arbeitsspeicher und die 500 GB Festplatte. Als solides Office-Gerät können wir die Touch-Notebooks der HP Pavilion 15 Serie somit bedenkenlos weiterempfehlen. Abstriche muss man lediglich beim Kunststoff-Gehäuse und der kabelgebundene Netzwerkverbindung hinnehmen. Letztere arbeitet nur mit 100 Mbit/s anstelle der heute zeitgemäßen 1.000 Mbit/s. Auswirkungen auf die Geschwindigkeit des Internets hat das allerdings nicht, denn die meisten Anbieter in Deutschland setzen auf maximal 100 Mbit, oft auch als DSL 100.000 bezeichnet. Auch das Display eignet sich aufgrund der geringen Helligkeit nur für Innenräume.

Mehr Leistung: HP Pavilion 15 TouchSmart Notebooks mit Intel Prozessor ab 799 Euro
Urlaubsfotos und Videos wollen natürlich auch bearbeitet und geschnitten werden. Gehört das mit zu euren Anwendungsszenarien, dann sollte ein Intel Core i5 oder Intel Core i7 Prozessor ins Haus kommen. Diese rechnen einfach schneller und bieten selbst in Ultrabooks mit stromsparpotenzial mehr Leistung als vergleichbare Komponenten von AMD. Wollt ihr diese Technik bei HP mit einem Touch-Display kombinieren, solltet ihr euch das HP Pavilion TouchSmart 15-n010sg genauer ansehen. Hierbei handelt es sich um ein neues 15,6 Zoll Notebook, das mit einem stabileren Gehäuse und einem schnellen Intel Core i7-4500U Prozessor daherkommt. Aus unserer Sicht sind auch die verbauten 8 GB Arbeitsspeicher optimal für das Verwalten und Bearbeiten größerer Bild- und Film-Archive. Wer die Touch-Technik ablehnt, aber auf ein neues HP Notebook setzen will, der könnte an dieser Stelle das HP Pavilion 15-n007sg mit ähnlich guter Technik und einem niedrigeren Preis in die engere Auswahl nehmen.

Premium-Qualität und Performance: HP Envy 15 & Envy 17 TouchSmart Notebooks ab 929 Euro
Für Design-Liebhaber muss ein Notebook nicht nur viel Leistung haben, sondern auch gut aussehen und sich wertig anfühlen. Dafür hat HP die so genannte Envy-Serie im Programm. Notebooks wie das HP Envy TouchSmart 15-j003sg und das HP Envy 17-j110eg Leap Motion setzen auf leistungsstarke Quad-Core Prozessoren der 4. Intel Core i7 Generation – besser bekannt als Haswell. Hier gehören ein großer Arbeitsspeicher, SSDs und 1 TB Festplatten zum Alltag. Hinzu kommt ein Gehäuse aus Aluminium und im 17-Zoll Bereich sogar die Leap Motion Technik. Letztere ermöglicht es euch ohne Berührung des Bildschirms Eingaben mit der schwebenden Hand auszuführen. Allerdings ist die performante Technik nicht ganz billig. Für ein „wunschlos glücklich“-Paket kann man schon mal 1.200 Euro auf den Tisch legen. Im Vergleich zur Konkurrenz und in Anbetracht der modernen Technologie sehen wir allerdings immer noch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Anwender die viel Leistung benötigen und sogar einen Desktop-PC ersetzen möchten.

Der Tablet- und Hybrid-Trend: HP Slate, Omni und Split x2 ab 129 Euro
Beim Surfen auf der Couch oder Abrufen von Mails im Café ist ein Notebook meist zu sperrig. Ein Griff zum Tablet ist hier die bessere Alternative. Mit dem günstigen HP Slate 7 ist man gut beraten, wenn man Spiele und Apps unter Google Android organisieren möchte. Und mit 129 Euro ist der Einstieg hier auch mit einem kleinen Geldbeutel möglich. Mehr Leistung unter Android versprechen hingegen die Tablets der HP Slate 8 Pro Serie mit Nvidia Tegra 4 Prozessor und 8 Zoll HD+ Display. Hier kann man auch schon mal das ein oder andere Video schneiden und Spiele in einer höheren Qualität wiedergeben. Preis dafür: 349 Euro. Einen größeren Bildschirm gibt es mit dem HP Slate 10 HD. Für 299 Euro bekommt man hier zwar weniger Leistung als beim Slate 8 Pro, dafür aber einen großen Sichtbereich. Wer lieber auf Windows 8.1 setzen und dabei weniger als 400 Euro ausgeben möchte, der greift zum HP Omni 10. Dieses 10-Zoll Tablet kommt mit der neuen Intel Atom Bay-Trail Technik und FullHD-Display. Mit 399 Euro stimmt hier auf jeden Fall das Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem HP Split 13 x2 hingegen ersetzt man sein komplettes Note- oder Ultrabook. Das 13,3-Zoll Tablet kommt mit einem vollwertigen Intel Core i5 Chip, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 500 GB Festplatte. Bei diesem so genannten Hybrid-Tablet habt ihr die Wahl, ob ihr das Split 13 x2 als reines Tablet, oder mit Docking-Tastatur im Notebook-Format verwenden wollt. Der Preis für diese Flexibilität beträgt allerdings stolze 899 Euro.

Weitere Informationen
Alle von uns beschriebenen Produkte findet ihr im unteren Bereich dieses Ratgebers. Mit einem Klick könnt ihr die Geräte miteinander vergleichen sowie technische Daten und Bilder einsehen. Im Laufe der nächsten Wochen werden wir uns in diesem Format auch andere Hersteller und deren Online-Shops genauer ansehen und euch über aktuelle Portfolios eine Übersicht verschaffen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.