1. Startseite
  2. News
  3. Toshiba: Fünf neue Satellite-Modelle in der L-Serie

Die Satellite L-Serie von Toshiba wächst um die fünf Modelle L555-12V, L550D-136, L505-138, L500-20Z und L500-1TC. Das Satellite L555-12V sowie das L550D-136 besitzen große 17-Zoll-Monitore.

Im L555 rechnet ein Intel Core i3 330M. Ihm zur Seite stehen eine ATI-Mobility-Radeon-HD-5165-Grafikkarte und ein Blu-ray-Laufwerk. Sein Preis: 899 Euro. Das Satellite L550D hat mit dem Athlon II Dual Core M300 ein AMD-Rechenherz sowie ein DVD-Laufwerk. Die Grafik übernimmt eine ATI Mobility Radeon HD 4570. Das Notebook ist für 699 Euro zu haben.

Auch im L505 werkeln der Intel-Prozessor Core i3 330M und eine ATI-Mobility-Radeon-HD-5165-Grafikkarte. Das Gerät besitzt jedoch ein 15,6-Zoll-Display und kostet 799 Euro.

Nach unten runden das Satellite L500-20Z und L500-1TC das Angebot ab. Beide besitzen ein 15,6-Zoll großes Display und rechnen mit einem Intel-Pentium Dual Core T4400. Während das L500-1TC auf eine ATI Mobility RadeonTM HD 4650-Grafikkarte setzen kann, muss das L500-20Z mit einer integrierten Intel-GMA-4500M-Grafiklösung zurechtkommen. Die Allrounder kosten 549 (L500-20Z) und 699 Euro (L500-1TC).

Alle fünf Modelle sind in Kürze erhältlich, arbeiten mit Windows 7 Home Premium und verfügen jeweils über vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Die Geräte L555-12V, L550D-136 und L505-138 besitzen eine 500 Gigabyte große Festplatte, das Satellite L500-20Z und L500-1TC haben 320 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.