1. Startseite
  2. News
  3. Test Vorschau: Microsoft Surface 3 mit Intel Atom x7-Z8700 eingetroffen

Microsoft Surface 3 mit Windows 8.1 und Windows 10 Upgrade im TestBildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (1)
Es ist da: Das neue Surface 3 von Microsoft erreicht Deutschland. Wir prüfen das Tablet auf Herz und Nieren.

Kaum ein Hersteller kann Windows-Tablets so gut wie sein Erfinder Microsoft. Vor allem in den USA erfreut sich das Surface 3 und Surface 3 Pro großer Beliebtheit. In den nächsten Tagen schlägt das 10,8 Zoll Tablet in Deutschland auf. Passend zum Marktstart sieht sich auch die notebookinfo.de Redaktion eines der begehrten Geräte an. Ab Werk geht das Surface mit Windows 8.1 an den Start. Sobald Windows 10 seinen finalen Status erreicht, wird es aber auch hier ein kostenloses Upgrade geben. Ebenso ist Microsoft Office 365 Personal mit Word, Excel und PowerPoint 1 Jahr kostenlos mit im Paket.

Neben den Software-Features spielt vor allem das Innenleben eine große Rolle. Das Microsoft Surface 3 gehört zu den ersten Tablets mit dem neuen Intel Atom x7-Z8700 Prozessor. Dieser Quad-Core-Chip liefert eine Taktrate von 1,6 bis 2,4 GHz, verbraucht nur knapp 2-4 Watt und wird im 14nm Verfahren hergestellt. Die Leistung ist mit einem stromsparenden Intel Core i3 Prozessor für Notebooks vergleichbar und somit eher auf den Office-Alltag und Full-HD-Filme ausgelegt.

Zu den weiteren Kerndaten gehören das 10,8 Zoll Full HD Plus Display mit 1.920 x 1.280 Pixel Auflösung. Eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Maximal 128 GB SSD und 4 GB Arbeitsspeicher sowie WLAN-ac, Bluetooth 4.0, ein vollwertiger USB 3.0 Anschluss, Mini DisplayPort, MicroSD-Leser und eine 8 Megapixel Kamera. In den kommenden Tagen folgt unter ausführlicher Testbericht zum Microsoft Surface 3.

Kommentare (1)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.