1. Startseite
  2. News
  3. Synaptics Clear ID: Fingerabdruckscanner unter dem Display kommt 2018

Synaptics Clear ID: Fingerabdruckscanner unter dem Display kommt 2018 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Synaptics
Fotogalerie (1)
Clear ID: Synaptics hat einen weiteren Fingerabdruckscanner vorgestellt, der unter dem Display sitzt. Im Gegensatz zu der Version des Vorjahres soll Clear ID allerdings bereits in Serie produziert werden.

Synaptics ist ein Unternehmen, dessen Namen vor allem viele Notebook-Nutzer schon einmal gehört haben dürften, da es Trackpads für diverse PC-Hersteller produziert. Allerdings fertigt Synaptics seit längerem auch Touch-Sensoren für Mobilgeräte und jüngst kündigte die Firma gar den Beginn der Serienproduktion eines neuen optischen „in-Display“ Fingerabdruckscanners an.

Der neuartige Smartphone-Fingerabdrucksensor von Synaptics wird offiziell als „Clear ID“ bezeichnet und soll im Prinzip auf dieselbe Art und Weise sowie genauso flott und zuverlässig funktionieren wie ein entsprechender beispielsweise in die Home-Taste integrierter Sensor. Allerdings sollte sich die Verwendung an sich deutlich futuristischer - und damit spannender - anfühlen, da die Authentifizierung des Fingerabdrucks durch kurzes Drücken auf einen bestimmten Bereich des Touchscreens erfolgt.

Beachtenswert an dieser Ankündigung ist auch, dass Synaptics nicht zum ersten Mal einen „in-Display“ Fingerabdrucksensor vorstellt. Vor einem Jahr präsentierte das Unternehmen schon einmal eine entsprechende Technologie. Wie sich in den Monaten seither aber herauskristallisierte, war die damalige Entwicklung nicht frei von Problemen und speziell Samsung wurde davon empfindlich getroffen. Dies führte dazu, dass die Galaxy S8 Familie relativ kurzfristig vor der Markteinführung von der neuen Synaptics-Technologie auf einen gewöhnlichen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite umgerüstet werden musste.

Der neue Sensor „Clear ID“ wird von Synaptics nun aber als absolut ausgereift beschrieben. Nachdruck soll dieser Aussage außerdem das etwas kryptische Statement verleihen, dass der Sensor bereits von einem der Top 5 Smartphone-OEMs für ein kommendes Gerät genutzt wird. Welcher Hersteller das ist, das kann derzeit aber leider nur gemutmaßt werden. Zu den fünf größten OEMs des Smartphone-Marktes zählen jedenfalls Apple, Samsung, Huawei, Oppo / Vivo und Xiaomi. Aufgrund von Apples Fokussierung auf Face ID und den aktuell vorliegenden inoffziellen Details zu Samsungs Galaxy S9 Reihe, die den Fingerabdrucksensor erneut auf der Rückseite der kommenden Flaggschiffe positionieren, dürfte es sich um eines der drei chinesischen Unternehmen handeln. Über das Jahr 2018 hinweg könnten dann aber selbstverständlich deutlich mehr Hersteller auf Synaptics neuen Sensor setzen, sofern sie nicht eine direkte Antwort auf Apples TrueDepth-Kamera parat haben.

Quelle: Synaptics

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.