1. Startseite
  2. News
  3. Surface Pro 3: Microsoft stellt Fix für Akku-Problematik in Aussicht

Microsoft wird Probleme mit der Leistungsfähigkeit des Akkus von einzelnen Surface Pro 3 Modellen höchstwahrscheinlich durch ein Software-Update ausräumen können.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Surface Pro 3: Diverse Besitzer des Microsoft-Tablets haben sich zuletzt über eine erheblich reduzierte Akku-Leistung beklagt.

Microsoft hat sich erneut zu den Berichten über die Akku-Problematik des Surface Pro 3 geäußert. Diese tritt vermutlich nur bei Modellen auf, die mit einem Energiespeicher von SIMPLO ausgestattet sind. Das Unternehmen kann mittlerweile weitgehend ausschließen, dass die deutlich verkürzten Akku-Laufzeiten durch einen Hardware-Fehler verursacht werden und stellt hingegen einen Software-Fix in Aussicht.

Die für viele Surface Pro 3 Nutzer sicherlich guten Nachrichten wurden vom Surface Support Teammit einem Forumsbeitrag überbracht. Darin wird allerdings noch kein konkreter Termin genannt, wann mit dem Patch zu rechnen ist, der die Akku-Leistung des Tablets wieder auf das gewohnte Niveau heben soll. Davon abgesehen spricht Microsoft von einer „begrenzten Zahl an Kunden“, die überhaupt von dem Problem betroffen seien.

In jedem Fall muss zu diesem Zeitpunkt festgehalten werden, dass es beim Surface Pro 3 zu einem ernstzunehmenden Fehlverhalten des Akku kommen kann, und diesbezüglich auch das kürzlich veröffentlichte Firmware-Update keine Verbesserung mitbringt. Nutzer, die betroffen sind, können allerdings nun erst einmal insofern beruhigt sein, als dass sie ihr Gerät nicht einschicken und für teures Geld reparieren lassen müssen.

Wer sich unsicher ist, ob der Akku seines Surface Pro 3 in einem akzeptablem Rahmen arbeitet, und welcher Akku-Typ in seinem Gerät überhaupt steckt, der kann dies mit Hilfe des Kommandozeilenbefehls "powercfg /batteryreport" nachprüfen. Der Befehl bewirkt die Erstellung einer Datei, die sich in einem Webbrowser öffnen lässt und alle relevanten Infos zum Akku an sich sowie dem Energie-Management enthält.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.