1. Startseite
  2. News
  3. Studie: Bücher lesen dauert länger auf iPad und Kindle

Der Experte für die Nutzung von Webseiten und technischen Geräten Jakob Nielsen hat in einer Studie herausgefunden, dass das Lesen eines Textes an elektronischen Geräten länger dauert als bei einem Buch. Insgesamt haben alle 24 Teilnehmer der Studie für den gleichen Text am iPad 6,2 Prozent mehr Zeit benötigt als bei der gedruckten Ausgabe. Nahmen sie einen Kindle-E-Book-Reader von Amazon zur Hand, stieg der Zeitbedarf gar um 10,7 Prozent.

Nielsen befragte die Teilnehmer gleichzeitig nach der Zufriedenheit mit dem jeweils verwendeten Medium. Die Teilnehmer sollten diese auf einer Skala von 1 bis 7 angeben, wobei 7 der beste Wert war.

Sieger wurde demnach das iPad von Apple mit 5,8, dicht gefolgt vom Kindle mit 5,7. Das Buch lag mit einem Wert von 5,6 nur knapp dahinter. Weit abgeschlagen war das Lesen am PC-Monitor. Dieses Erlebnis bewerteten die Teilnehmer im Schnitt mit 3,6.

Nielsen merkt an, dass man nicht grundsätzlich feststellen könne, dass man am iPad schneller lese als am Kindle, dazu seien die möglichen Schwankungen zu hoch. Er stellt jedoch fest, dass die Lesegeschwindigkeit bei Büchern grundsätzlich höher sei.

Quelle: Nielsen-Studie

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.