1. Startseite
  2. News
  3. Spezifikationen zum Motorola Moto X+1 veröffentlicht

Zu früh veröffentlicht: Brasilianische Produktseite bereits wieder gelöscht.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Zu früh veröffentlicht: Brasilianische Produktseite bereits wieder gelöscht.

Mit dem Moto X ging Motorola letztes Jahr einen etwas ungewöhnlichen Weg, denn das Flaggschiff-Smartphone war rein vom Datenblatt her technisch der Konkurrenz hoffnungslos unterlegen. Trotzdem brauchte sich das Gerät was die Leistung und Nutzbarkeit im Alltag betrifft nicht hinter einem Galaxy S4 und Co. verstecken was an der besonderen Anpassung von Android lag. Mit dem Nachfolger Moto X+1 wird Motorola diese Strategie fortsetzen, wie die Webseite des brasilianischen Online-Händlers Livraria Logos kurzzeitig zeigte.

So verfügt das Moto X+1 wie bisher vermutet tatsächlich über ein 5,2 Zoll großes Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung. Ob es sich wieder um ein Super-AMOLED-Panel von Samsung handelt ist zwar unklar, angesichts der sehr beliebten Funktion Active Notification aber sehr wahrscheinlich. Weiterhin kommt ein Snapdragon 800 Quad-Core mit 2,3 GHz Taktfrequenz zum Einsatz und 2 GB Arbeitsspeicher. Der interne Flash-Speicher war mit 32 GB Fassungsvermögen angegeben, der sich mit bis zu 128 GB großen MicroSD-Speicherkarten erweitern lässt.

Die rückseitige Kamera bietet den Infos von Livraria Logos zufolge eine Auflösung von 12 Megapixeln und die Frontkamera 5 Megapixel. Die Verbindungsmöglichkeiten mit der Außenwelt waren mit WLAN, LTE, Bluetooth und NFC zu erwarten. Der Akku ist mit 2.900 mAh deutlich größer als der 2.200 mAh fassende Akku des Moto X, sodass eine noch bessere Ausdauer zu erwarten ist.

Das Betriebssystem mit Android 4.4.4 KitKat dürfte erneut kaum angerührt werden was die optische Präsentation betrifft. Ob die bekannten Funktionen wie Active Notifications oder das Touchless Control entscheidende Verbesserungen erhalten haben war nicht mit angegeben. Die Vorstellung des Moto X+1 soll eventuell im September erfolgen und zusammen mit der Moto 360 über den Moto Maker verkauft werden.

Quelle: Livraria Logos

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.