1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S7 edge: Weiteres Bilder und Hinweis auf großen Akku

Samsung wird wenigstens eines seiner Galaxy S7 Flaggschiffe mit einem üppig dimensionierten Akku ausliefern. Das legen Angaben der US-Telekommunikationsbehörde FCC nahe.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Schick und jetzt auch ausdauernd: Anders als das Galaxy S6 edge könnte sich das S7 edge zum Marathonläufer entwickeln.

Wenn Samsungs Galaxy S6 Reihe im vergangenen Jahr eine echte Schwachstelle hatte, dann war es der etwas zu klein dimensionierte, nicht wechselbare Akku. Dieser trug dazu bei, dass es für viele Anwender schier unmöglich schien, selbst bei moderater Nutzung des Smartphones mit einer vollen Akkuladung durch den Tag zu kommen. Glücklicherweise scheint Samsung aus dieser Problematik für die kommende Galaxy S7 Reihe die richtigen Schlüsse gezogen zu haben – zumindest mit Blick auf das Galaxy S7 edge.

Wie ein kürzlich laut 9to5Google bei der US-Telekommunikationsbehörde FCC (Federal Communications Commission) eingereichter Antrag aufzudecken scheint, wird das Galaxy S7 edge einen großen 3600 mAh Akku bieten, was den Akku des Galaxy Note 5 (3000 mAh) deutlich übertrumpft, und selbst Googles Nexus 6P mit seinem 3450 mAh Akku muss dahinter einordnen. Natürlich ist die Kapazität des Akkus für sich alleine genommen noch kein Garant für eine fantastische Akkulaufzeit. aber es ist zumindest ein vielversprechendes Indiz dafür.

Zusätzlich zu den Hinweisen auf die Akkukapazität ist außerdem ein weiteres Pressefoto des S7 edge im Netz aufgetaucht. Wie schon die zuvor veröffentlichten Renderbilder stammt auch dieses neuen Bild wieder vom Reporter Evan Blass, der es auf Twitter postete. Es zeigt das Smartphone in der vermeintlichen Farbvariante Silber und nicht in Schwarz wie auf den früheren Aufnahmen. Davon abgesehen gibt es aber leider nichts weltbewegendes zu sagen, was nicht schon gesagt worden wäre. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass das S7 edge sowie das normale S7 ihrem jeweiligen Vorgänger sehr ähnlich sehen werden.

Die Vorstellung des Galaxy S7 und des Galaxy S7 edge erwartet die Technikwelt einen Tag vor dem Auftakt des Mobile World Congress 2016 am 21. Februar in Barcelona . Für diesen Tag hat Samsung ein Unpacked-Event angekündigt. Den durchgesickerten Informationen nach werden die beiden neuen Flaggschiffe der Südkoreaner unterschiedlich groß sein. So soll das S7 ein 5,1 Zoll, das S7 edge ein 5,5 Zoll großes QHD-Display besitzen. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass höchstwahrscheinlich lediglich das größere der beiden Modelle den zuvor erwähnten Riesen-Akku mitbringen wird.

Als weitere Neuerungen der kommenden Galaxy S7 Reihe werden unter anderem ein wasserdichtes Gehäuse, ein microSD-Kartenslot und ein Always-On-Bildschirm - sprich ein Display, das selbst im ausgeschalteten Zustand durch selektives Aktivieren einiger Pixel beispielsweise eingehende Benachrichtigungen darstellen kann - gehandelt. Offiziell bestätigt hat Samsung von all dem bislang aber natürlich noch nichts, weshalb wir uns noch bis zur großen Präsentation der Galaxy S7 Reihe gedulden müssen, um auch wirklich alle Einzelheiten zu erfahren.

Quelle: 9to5Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.