1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Galaxy Q kommt Anfang 2013 mit flexiblen Display auf den Markt

Samsung arbeitet, ebenso wie LG, seit Jahren an einer neuen Display-Technologie. Bisher kommt bei der Herstellung eine Glasplatte zum Einsatz, die als Träger der OLEDs fungiert. Dies bedeutet, dass die Displays starr und unflexibel sind. Durch eine neuartige Kunststofffolie sollen die Bildschirme nun flexibel werden. Eigentlich hatte Samsung geplant neue Modelle mit dieser Technik bereits Ende 2012 auf den Markt zu bringen, aber anhaltende und unvorhersehbare Probleme bei der Fertigung verhindern dies. Auch der anhaltende Erfolg des Samsung Galaxy S3 ist an dieser Situation nicht ganz unschuldig. Aufgrund der hohen Stückzahlen reichen die Produktionskapazitäten nicht aus.

Anfang 2013 sollen dann die ersten Modelle auf den Markt drängen. Allen vor ran das Samsung Galaxy Q mit der Modellbezeichnung GT-B9150. Es handelt sich dabei um ein Smartbook mit faltbarem Touchscreen in Buchform. Das 5,3 Zoll große Super AMOLED HD DUAL Display kann mit einer Auflösung von 1.280 x 672 Pixel aufwarten und soll einen Cortex A15-basierten Exynos 5250 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,7 GHz an Bord haben. Des Weiteren stecken 2 GB Arbeitsspeicher, ein 3.500 mAh starker Akku und eine 8 Megapixel Kamera im Gerät Die Frontkamera verfügt über einen 2 Megapixel Sensor.

Quelle: The Verge

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.