1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 5 und S6 Edge Plus Smartphone - Technische Daten aufgetaucht

Samsung Galaxy S6 EdgeBildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Samsung: Neben dem Galaxy Note 5 sollen die Südkoreaner demnächst ein weiteres S6 Smartphone mit Dual-Edge-Display vorstellen.

Die Vorstellung einer neuen Galaxy Note Generation wird für September im Rahmen der IFA in Berlin erwartet. Genau wie bei der kommenden iPhone-Generation, deren Präsentation ebenfalls für besagtes Monat angesetzt zu sein scheint, steigt die Wahrscheinlichkeit daher täglich, dass neue Details zur Hardware oder den Features des nächsten Samsung-Phablets durchsickern. Wie ein aktueller Bericht von SamMobile zeigt, ist genau das heute geschehen. Die für zuverlässige Angaben über unveröffentlichte Samsung-Mobilgeräte bekannte Webseite will konkrete Vorabinfos zum vermeintlichen Galaxy Note 5 und darüber hinaus zum ebenfalls seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche schwirrenden Galaxy S6 Edge Plus erhalten haben.

Den nun vorliegenden Insiderinformationen nach wird es sich sowohl beim Galaxy Note 5 (Modellnummer SM-N920) als auch beim Galaxy S6 Edge Plus (SM-G928) um ein Smartphone mit großem 5,67-Zoll-Display handeln. Der Bildschirm soll in beiden Fällen mit Super-AMOLED-Technik und einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel (QHD) aufwarten. Diese Details decken sich mit dem, was schon seit längerem immer wieder über die Geräte zu lesen war. Im Fall des Note 5 soll das Display allerdings komplett flach sein, während es beim S6 Edge Plus offenbar analog zum bereits erhältlichen Galaxy S6 Edge an beiden Seiten abgerundet ist. Zudem spekuliert SamMobile, dass die beiden Geräte wahrscheinlich keinen wechselbaren Akku oder einen microSD-Kartenslot bieten werden, da sie eine zu den beiden aktuell erhältlichen S6-Modellen vergleichbare Gehäusekonstruktion inklusive gläserner Rückseite besäßen.

Aus dem Artikel geht des Weiteren hervor, das Galaxy Note 5, das bei Samsung intern den Codenamen "Project Noble" trage, werde von dem neuen SoC (System on a Chip) Exynos 7422 angetrieben. Dies stimmt ebenfalls mit früheren Berichten überein. Beim Exynos 7422 soll es sich um die erste echte All-in-One-Lösung von Samsung im Prozessorgeschäft handeln, die eine 64-Bit-fähige Octa-Core-CPU, den RAM, eMMC-Speicher und ein LTE-Modem in einem Chippaket kombiniert. Während der Entwicklung des Note 5 soll Samsung auch mit der Verwendung eines Chipsatzes mit der Bezeichnung Exynos 7430 und eines höher auflösenden 4K-Display experimentiert haben, letztendlich sei die Entscheidung aber aus nicht bekannten Gründen gegen diese Komponenten gefallen.

Das Galaxy S6 Edge Plus, das bei Samsung intern unter dem Codenamen "Project Zen" bekannt sein soll, wird sich laut SamMobile unter der Haube deutlich vom Galaxy Note 5 unterscheiden. Im Gehäuse sollen ein Qualcomm Snapdragon 808 Prozessor, 32 Gigabyte Flash-Speicher und ein 3000-mAh-Akku stecken. Die Hauptkamera und die Frontkamera scheinen direkt vom S6 übernommen zu sein. So soll auf der Rückseite ein 16-Megapixel-Sensor sitzen, der optische Bildstabilisierung sowie 4K-Videoaufzeichnung unterstützt, und auf der Vorderseite ein 5-Megapixel-Sensor. Als Betriebssystem ist laut dem Artikel gleich das aktuelle Android 5.1.1 Lollipop inklusive der neuesten Version von Samsungs TouchWiz-Oberfläche auf dem Galaxy S6 Edge Plus vorinstalliert.

Quelle: SamMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.