1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 5 Smartphone - Alle Infos im Überblick

Samsung Galaxy Note 4Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Galaxy Note 5: Samsung bereitet aktuellen Berichten nach den Launch eines neuen, leistungsfähigeren Note-Modells für September vor.

Wir haben nun Juli und ganz typisch für diese Zeit des Jahres liegen bereits zahlreiche Berichte über die in den nächsten Monaten erwarteten Smartphones vor. Aufgrund diverser Gerüchte gilt es beispielsweise inzwischen als mehr oder weniger sicher, dass Samsung im kommenden Herbst wieder ein neues High-End-Phablet der Galaxy Note Reihe vorstellen wird. Das heiß gehandelte Zeitfenster für die offizielle Vorstellung des vermeintlichen Galaxy Note 5 ist analog zu den vergangenen Jahren Anfang September, wenn auch die IFA in Berlin startet. Ziemlich genau zwei Monate vor der Elektronikmesse fassen wir in diesem Artikel alle bislang aufgetauchten, glaubwürdigen Spekulationen und Vorabinformationen über das nächste Note-Flaggschiff zusammen.

Display

In Sachen Display erwartet die Gerüchteküche keine allzu großen Überraschungen. Das Super-AMOLED-Panel soll aktuellsten Informationen nach eine Bilddiagonale von 5,9 Zoll aufweisen und mit 2560 x 1440 Pixel auflösen. Samsung soll allerdings während der Entwicklung auch mit einem 4K-Panel (3840 x 2160 Pixel) experimentiert haben. Es besteht also eine geringe Chance, dass es schlussendlich ein solch ultra-hochauflösendes Display in das marktreife Produkt schafft.

USB Typ-C

Mit dem Galaxy Note 5 will Samsung Berichten aus Südkorea nach nicht nur was Leistungsfähigkeit und Bildschirmqualität betrifft Vorreiter sein, sondern offenbar auch im Bereich Schnittstellentechnik. Als das dann vermutlich erste Smartphone auf dem Markt soll das kommende Note-Flaggschiff mit einem USB Typ-C Anschluss aufwarten. Der noch ganz junge Standard kommt mit einem kompakten, flachen, reversibel anschließbaren Stecker, kann sowohl Strom als auch Daten-, Audio- sowie Videosignale transportieren und bietet dank USB-3.1-Spezifikation eine maximale theoretische Datenübertragungsrate von 10 Gigabit pro Sekunde. Bislang sind das Apple MacBook 12“ und das Google Chromebook Pixel (2015) die einzigen Geräte mit USB Typ-C auf dem Markt.

Chipsatz

Wirklich aussagekräftig sind die bisherigen Meldungen zu dem High-End-Chipsatz, von dem das Galaxy Note 5 angetrieben werden soll, noch nicht. Zu lesen war bislang, dass das Samsung-SoC (System on Chip) die Bezeichnung Exynos 7422 tragen soll und damit eine Weiterentwicklung des Exynos 7420 sein dürfte, welches im Galaxy S6 und S6 Edge zum Einsatz kommt. Angesichts der der hervorragenden Leistungswerte des Exynos 7420 wäre das sicherlich keine schlechte Entscheidung. Zu erwarten ist also, dass es sich beim Exynos 7422 wieder um einen 64-Bit-fähigen Octa-Core-Chipsatz handelt, den Samsung aufgrund der größeren Gehäuseabmessungen des Note 5 etwas höher Takten kann als den Exynos 7420 in den S6-Modellen und in dem eine leistungsfähigere ARM-Mali-GPU integriert wurde. Neben der Grafikeinheit sollen beim neuen Exynos-SoC außerdem auch noch gleich der RAM, der eMMC-Speicher und das Mobilfunkmodem im Chippaket stecken.

Akku und Speicherausstattung

So ein leistungsfähiger Chipsatz und ein großes, hochauflösendes Display ziehen natürlich kräftig Energie aus dem Akku. Um die Akkulaufzeit dennoch so gut es geht zu maximieren, soll das Note 5 mit einem riesige 4100-mAh-Akku auf den Markt kommen. Zum Vergleich: Das Galaxy Note 4 ist mit einem Energiespeicher ausgestattet, der eine Kapazität von 3220 mAh besitzt. Schätzung odergar konkrete Angaben dazu wie lange die Akkulaufzeit des kommenden Note-Modells ausfallen wird, liegen aber noch nicht vor. So ähnlich sieht es auch mit den weiteren technischen Daten aus. Gesichert scheinen nur die Angaben, dass das Note 5 über einen microSD-Kartenslot verfügen wird, der Karten mit bis zu 256 Gigabyte Kapazität aufnehmen kann, und der interne eMMC-Speicher bis zu 128 Gigabyte beträgt. Vermutlich wird es davon abgesehen wie bei den S6-Versionen auch ein Modell mit 32 und eines mit 64 Gigabyte Speicher geben.

S-Pen

Ein besonders interessantes Gerücht dreht sich auch noch um den Digitalisierstift S-Pen, den Samsung bei seinen Note-Modellen mitliefert. Anders als die vorherigen Gerätegenerationen soll das Note 5 einen automatisch ausfahrbaren S-Pen mitbringen. Die Gerüchteküche kam auf diese technische Spielerei aufgrund eines entsprechenden Patentantrags des südkoreanischen Herstellers. Dem Patent nach soll der S-Pen im Gerät durch Magneten festgehalten werden und kann - wahrscheinlich bei Knopfdruck - durch Umkehr der Polarisierung aus seinem Slot herausgefahren werden.

Accessoires

Den Abschluss unserer Gerüchtesammlung zum Galaxy Note 5 bilden schließlich die Infos zu einigen Zubehörartikeln. So soll Samsung auch für das neue Note-Modell wieder ein S View Case und ein Clear View Case anbieten wollen und außerdem erstmals einen spezielle Tastatur-Hülle, wie man sie bislang eigentlich nur als Tablet-Accessoire kennt. Vor allem die Tastatur-Hülle könnte als Hinweis interpretiert werden, dass die Südkoreaner versuchen werden, das Note 5 noch mehr als vorherige Note-Generation als Produktivgerät zu vermarkten.

Termine und Preis

Die Vorstellung des Galaxy Note 5 wird nach aktuellem Informationsstand wie eingangs erwähnt nicht vor Ende August oder Anfang September 2015 erwartet. Es ist wahrscheinlich, dass bis dahin noch mehr Einzelheiten zu dem Gerät durchsickern. Wir werden diesen Artikel also konstant um neue Details ergänzen, falls diese vorliegen. Die Verfügbarkeit des Phablets im Einzelhandel erscheint unmittelbar nach der Vorstellung wahrscheinlich, um Samsung einen kleinen zeitlichen Vorsprung vor Apples nächster iPhone-Generation zu gewähren. Ein exaktes Datum oder Spekulationen zum Preis fehlen bislang aber.

Quelle: SamMobile, Patently Mobile, Naver.com

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.