1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 4 wird ab dem 17. Oktober in Deutschland verkauft

Marktstart: Samsung Mobile hat sich zur Verfügbarkeit des Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland geäußert.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Marktstart: Samsung Mobile hat sich zur Verfügbarkeit des Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland geäußert.

Das geht aus einem Beitrag von Samsung Deutschland in Facebook hervor. Erst gestern wurde spekuliert, dass der deutsche Marktstart für das Samsung Galaxy Note 4 am 10. Oktober sein würde. Quelle für dieses Datum war eine von Samsung veröffentlichte Infografik, in welcher ein kleiner Überblick über den Zeitplan des internationalen Verkaufs gegeben werden sollte. Anhand der Markierung wurde auf den 10. Oktober geschlossen, aber dem ist nach der Meldung auf der Facebook-Seite von Samsung Deutschland nicht mehr so. An dem Android Phablet Interessierte müssen sich also noch gut drei Wochen gedulden.

Dafür bekommt man aber auch ein Android Smartphone auf höchstem technischem Niveau. Immerhin ist das Display mit 5,7 Zoll nicht gewachsen im Vergleich zum Samsung Galaxy Note 3, aber die Auflösung ist mit 2.560 x 1.440 Pixel deutlich höher und damit auch detailreicher. Die Super-AMOLED-Technologie bleibt natürlich erhalten. Noch ist allerdings unklar welche Version nach Deutschland kommt – das Modell mit einem 2,7 GHz schnellen Snapdragon 805 Quad-Core oder die Variante mit einem Exynos 5433 Octa-Core.

In jedem Fall werden der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 4 bei 3 GB und der interne Flash-Speicher bei 32 GB liegen. Letzterer lässt sich wie gewohnt mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern. Hinzu kommen noch eine 16 Megapixel auflösende Kamera auf der Rückseite mit einem optischen Bildstabilisator und eine Frontkamera mit 3,7 Megapixel Auflösung. Für genügend Energie-Reserven für einen ganzen Arbeitstag sorgt ein 3.220 mAh fassender Akku.

Eines der Highlights des Samsung Galaxy Note 4 ist aber erneut der S-Pen. Diesen hat Samsung ein wenig überarbeitet, sodass er jetzt bis zu vier verschiedene Druckstufen erkennt und damit mehr Möglichkeiten bietet. Hinzu kommen noch diverse Drahtlostechnologien wie LTE Cat6, NFC, Bluetooth 4.0, WLAN-ac, ANT+ sowie ein Infrarot-Port zum Steuern der Heimelektronik. Aber auch der Gesundheitsaspekt wird im Samsung Galaxy Note 4 nicht vergessen: Der Pulsmesser auf der Rückseite ist vom Samsung Galaxy S5 übernommen worden, ebenso wie der Fingerabdruck-Sensor in der Home-Taste.

Quelle: Samsung Mobile, Samsung Mobile Deutschland

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.