1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 3: IFA-Vorstellung mit 5,7-Zoll Display und 13 MP Kamera? [Update]

Samsung bezieht die Displays für Smartphones aus eigenem Hause von Samsung Display. Diese Tochter hat die Massenproduktion für die flexiblen Displays (FOLED) unter der Marke YOUM noch nicht begonnen. Der Produktionsprozess wird laut einem internen Dokument der Analysten von Korea Investment & Securities in der ersten Jahreshälfte 2013 noch verfeinert, um die Massenproduktion im zweiten Halbjahr zu starten.

Für die diesjährige Internationale Funkausstellung in Berlin ab dem 5. September wird fest mit der Vorstellung des Samsung Galaxy Note 3 gerechnet. Betrachtet man die geleakten Tabellen realistisch, wird es für den Nachfolger des Galaxy Note 2 Smartphones kein flexibles Display geben. Die Produktionszahlen geben trotzdem Hinweise auf ein neues Flaggschiff Modell mit 6 Zoll Displaydiagonale im zweiten Quartal 2013. OLED-Display.net vermutet das Samsung Galaxy Note 3 als Endprodukt.

Update 28. Mai 2013
Aktuellen Insider-Gerüchten nach, wird das kommende Samsung Galaxy Note 3 mit einer 13 Megapixel Kamera erscheinen, die zusätzlich einen optischen Bildstabilisator verwendet.

Update 24. Juni 2013
Bei der endgültigen Displaygröße für das Samsung Galaxy Note 3 gibt es noch keine Einigung in der Gerüchteküche. Laut Evleaks soll Samsung auf ein FullHD sAMOLED mit 5,7 Zoll statt wie bisher angenommen 5,99 Zoll zurückgreifen.

Quelle: OLED-Display.net, Twitter @evleaks, Mobilegeeks, ETNews

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.