1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Galaxy A3 und Galaxy A5 mit Aluminium Unibody ab sofort im Handel verfügbar

Das Galaxy A3 und Galaxy A5 sind ab sofort auch in Deutschland verfügbar.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Launch in Deutschland: Die beiden Metallsmartphones der Mittelklasse von Samsung sind ab sofort auch in Deutschland erhältlich.

Erst kürzlich hatte Samsung mit dem Galaxy A7 das Top-Modell der schicken A-Serie an Smartphones vorgestellt. Doch bisher war noch unklar, ab wann überhaupt das Samsung Galaxy A3 und Galaxy A5 in Deutschland verfügbar sein würden. Dieses Geheimnis wurde nun seitens Samsung gelüftet, denn die beiden kleineren Modelle gibt es ab sofort im Handel, auch in Deutschland.

Die gesamte A-Reihe von Samsung zeichnet sich durch das Unibody Gehäuse aus Aluminium aus. Die Smartphones richten sich also eher an Kunden die normalerweise eher zu einem HTC One oder Apple iPhone greifen würden. Im Gegensatz zum Galaxy Alpha oder auch dem Note 4 ist beim Galaxy A3, A5 und A7 nicht nur der Rahmen aus Metall, sondern auch die Rückseite.

Samsung legt ebenfalls großen Wert auf die Bewerbung der Kamerafunktionen und den Selfie Eigenschaften beider Modelle. Verbaut ist jeweils eine 5 Megapixel Variante auf der Vorderseite, auch Selfies via Sprachauslöser können angefertigt werden. Dank dem großen Winkel von maximal 103 Grad sollen auch Gruppenselfies mit den Smartphones kein Hindernis darstellen. Neben auswählbaren Themes hat Samsung auch spezielle Nachrichten- und Klingetöne für die A-Serie bereit gestellt. Beide Smartphones nutzen noch Google Android 4.4 KitKat und bieten den bekannten Ultra-Energiesparmodus und sind ab sofort in den vier Farbvarianten: Pear White, Platinum Silber, Champagne Gold und Midnight Black zu haben.

Das Samsung Galaxy A3 kommt mit einem 4,5-Zoll Super AMOLED Display daher und löst mit 960 x 540 Pixel (qHD) auf. Weiterhin sind 1,5 GB Arbeitsspeicher, 16 GB Flashspeicher und WLAN nach 802.11 b/g/n, BT 4.0, LTE und NFC vorhanden. Ein nicht näher bezifferter Quad-Core Prozessor mit 1,2 GHz arbeitet im inneren. Der Flashspeicher kann per MicroSD-Karte um maximal 64 GB erweitert werden. Der Akku besitzt 1.900 mAh Kapazität und kann nicht ausgetauscht werden. Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixel auf und bietet einen LED-Blitz, sowie einen Autofokus. Für 299 Euro erhält man ein optisch schickes Smartphone der Mittelklasse, welches aber bei der Auflösung etwas enttäuscht.

Beim Galaxy A5 gibt es im Detail einige Unterschiede. Da wäre als erstes das Display, welches hier 5-Zoll groß ist und immerhin mit 1.280 x 720 Pixel auflöst. Weiterhin ist ein WLAN-Modul mit Dual-Band-Unterstützung verbaut. Der Arbeitsspeicher wurde ebenso angehoben, womit hier 2 GB RAM anzutreffen sind. Die Hauptkamera bietet außerdem einen besseren Sensor mit 13 Megapixel Objektiv. Der Akku ist mit 2.300 mAh ebenfalls größer bemessen.

Insgesamt überzeugen die Smartphones also nicht unbedingt mit ihrer Technik, sondern eher mit dem eleganten Unibody Gehäuse aus Aluminium, sowie den ordentlichen Kameradaten.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.