1. Startseite
  2. News
  3. Recode: Apple-Event zur Vorstellung neuer Macs am 27. Oktober

Recode: Apple-Event zur Vorstellung neuer Macs am 27. Oktober (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Neue Macs: Nach Monaten der Spekulationen wird Apple in der kommenden Woche neue Computer mit aktueller Technologie ankündigen.

Apple wird am Donnerstag, den 27. Oktober 2016 ein letztes Event in diesem Jahr abhalten - diesmal endlich um neue Macs zu präsentieren. So will es jedenfalls die US-Publikation Recode aus verlässlicher Quelle erfahren haben. Unter den Neuvorstellungen dürfte sich auf jeden Fall eine brandneue MacBook Pro Generation befinden, wie es die Gerüchteküche seit Monaten prophezeit.

Neue MacBook Pro Generation
Das Herbst-Event von Apple kommt genau zur richtigen Zeit, um dem Unternehmen die Gelegenheit zu geben, neue MacBook Pro Modelle zur angelaufenen vorweihnachtlichen Shopping-Saison in den Handel zu bringen und kräftig zu bewerben. Davon abgesehen ist die Markteinführung neuer Premium-Notebooks von Apple allerdings auch aus technischer Sicht dringend nötig. Im direkten Vergleich zur Konkurrenz im PC-Geschäft warten die bislang verkauften Modelle durch die Bank mit nicht mehr aktuellen Intel-CPUs und Grafikprozessoren auf. Zudem hat das Industriedesign der MacBook Pro Line-up mittlerweile einige Jährchen ohne wirklich signifikante Änderung auf dem Buckel.

Die bislang konkretesten und verlässlichsten Informationen zu den neuen Macs von Apple hat früher in diesem Jahr Mark Gurman von Bloomberg veröffentlicht. Diesen nach soll die neue MacBook Pro Generation im Vergleich zur aktuellen sowohl flacher und leichter sein als auch mit einer OLED-Touchleiste oberhalb der Tastatur aufwarten. Zu erwarten sind außerdem neue Intel-Chips sowie - zumindest bei einigen Konfigurationen - AMD-Grafikeinheiten der Polaris-Familie. Erst gestern hatte ein Bericht aus Japan diese Angaben noch um die Info ergänzt, dass die kommenden Premium-Laptops womöglich nur USB Type-C Ports (inklusive Thunderbolt 3 Unterstützung), aber keine der weiter verbreiteten Schnittstellen wie USB-A oder HDMI bieten werden.

Weitere Mac-Neuvorstellungen?
Gurman hatte in seinem Artikel außerdem über ein neues MacBook Air, neue iMacs und einen externen Apple-Monitor mit 5K-Auflösung gemutmaßt. Des Weiteren wäre auch eine neue Generation des zylinderförmigen Desktop-Computers Mac Pro längst überfällig. Ob es auf dem anstehenden Event jedoch tatsächlich Updates zu all diesen Mac-Reihen zu sehen geben wird, ist vollkommen unklar. Wir rechnen aufgrund der kursierenden Gerüchte zumindest noch fest mit einem überarbeiteten 13 Zoll MacBook Air, das mit Intel Kaby Lake CPU und USB Type-C Ports aufwarten kann.

Ganz gleich welche Macs Apple schlussendlich in der nächsten Woche ankündigt, auf allen wird mit Sicherheit das neue Betriebssystem macOS 10.12 Sierra vorinstalliert sein, dessen finale Version Apple erst vor wenigen Wochen als kostenlosen Download für bestehende Mac-Nutzer veröffentlicht hat. Eine der prominentesten Neuerungen von Sierra ist die Integration des digitalen Assistenten Siri.

Spannende Woche steht an
Recode hat hinsichtlich des Events auch noch erfahren, dass Apple dieses direkt auf dem oder ganz in der Nähe des Firmen-Campus im kalifornischen Cupertino abhalten wird. Das Unternehmen selbst wollte sich auf Anfrage von Recode nicht zu dem Artikel äußern. Es dürfte sich aber so oder so um eine deutlich kleinere Veranstaltung handeln als die groß aufgezogenen iPhone-Events inmitten von San Francisco, die zudem die letzte in dem „altehrwürdige“ Townhall-Saal sein könnte. Im nächsten Jahr will Apple ja eigenen Angaben nach bereits den neuen Campus 2 beziehen.

Wie dem auch sei, nächste Woche schickt sich an, aus Sicht der Technologiebranche noch einmal eine sehr spannende in diesem Jahr zu werden. Kurz vor Apples Mac-Event wird auch Microsoft am Mittwoch, den 26. Oktober eine Veranstaltung mit Fokus auf Windows 10 und die Surface-Familie abhalten.

Quelle: Recode

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.