1. Startseite
  2. News
  3. PCGH.de: Nvidia Geforce GTX 680 im Test

Nachdem AMD mit der neuen Radeon-Riege bestehend aus HD7970/7950 sowie den Serien HD 7800 und 7700 vorlegte, ist es nun an Nvidia zu zeigen, ob man die Konkurrenz mit dem neuesten Produkt im Griff hat. Das heute vorgestellte Modell heißt Geforce GTX 680 und basiert auf der Kepler-Architektur, die in 28 nm gefertigt wird. Nvidia will die GeForce GTX 680 als Nachfolger der GTX 580 vermarkten und sieht sie folgerichtig als deren Ablösung im Enthusiast-Bereich. Das hat natürlich zur Folge, dass der direkte Konkurrent AMD Radeon HD 7970 heißt und auch, dass man sich an deren, sowie dem Einführungspreis der Geforce GTX 580 orientiert.

Folglich bedeutet das, dass die Geforce GTX 680 419 Euro zzgl. Mehrwertsteuer kosten wird - die MwSt. ist im Euro-Raum natürlich verschieden, für den deutschen Satz von 19% bedeutet das eine UVP von ca. 499 Euro. Dafür bekommt man den GK104 geboten, der mit einem Basistakt von 1.006 MHz rechnet. Der von Fermi noch gewohnte Shader-Takt entfällt. Durch die Turbofunktion legt die Karte allerdings mindestens 1.058 MHz an. Das Speicherinterface ist 256 Bit breit - angebunden werden typisch 2 GiByte mit 3,0 GHz (6 Gbps).

Im Fazit schreibt PC Games Hardware: Nvidia ist es mit der Geforce GTX 680 gelungen, die Radeon HD 7970 im Spielemittel bei geringerer Leistungsaufname sowie niedrigerer Lautstärke knapp zu überholen. Außerdem überzeugt die Karte mit dem GK104-Chip bei starkem Tessellation-Einsatz, das bekannte FXAA steht nun endlich offiziell via Treiber zur Verfügung und bis zu vier Monitore können ähnlich wie bei Eyefinity angesteuert werden. Hinzu kommen Bonbons wie GPU-PhysX und die Bildqualität (AA/AF) ist auf dem gewohnten sehr hohen Niveau. Einziger Kritikpunkt ist die vergleichsweise schwache GPGPU-Leistung, aus Spielersicht aber macht die Geforce GTX 680 alles richtig und somit besser als AMDs Radeon HD 7970 - dementsprechend verlangt Nvidia stolze 499 Euro für die Kepler-Karte (419 zuzüglich MwSt). Den kompletten Test der Nvidia Geforce GTX 680 samt Spiele-Benchmarks finden Sie bei PC Games Hardware.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.