1. Startseite
  2. News
  3. Nur für Südkorea: Richtig schnelles LG G3 Cat.6 mit Snapdragon 805 vorgestellt

Schnelleres LTE exklusiv: Das LG G3 Cat.6 wird es nur in Südkorea geben.Bildquelle: LG
Fotogalerie (1)
Schnelleres LTE exklusiv: Das LG G3 Cat.6 wird es nur in Südkorea geben.

Die einzige wirkliche Veränderung gegenüber dem normalen Modell des LG G3 ist der verbaute Prozessor. Anstelle eines 2,5 GHz schnellen Snapdragon 801 kommt der neuere und mit 2,7 GHz geringfügig schneller getaktete Snapdragon 805 zum Einsatz. Dieser unterscheidet sich durch eine signifikant bessere Unterstützung für 4K-Inhalte durch die verbaute Adreno 420 vom Vorgänger-Modell und dem neueren LTE-Modem. Letzteres ist auch der eigentliche Grund für das neue Modell. Einen genaueren Blick auf den Snapdragon 805 gibt es an dieser Stelle.

Denn das LTE-Modem der Gobi-9x35-Familie beherrscht den LTE-A-Standard der Kategorie 6, was theoretisch bis zu 300 Mbit pro Sekunde im Download ermöglicht, wohlgemerkt unter eher selten anzutreffenden Idealbedingungen. In Südkorea sind die Netze zwar für diese letzte Stufe noch nicht ausgebaut, aber mit 225 Mbit pro Sekunde auch so schon deutlich schneller als in anderen Teilen der Welt. Und für eben diese Geschwindigkeiten ist der Snapdragon 805 unabdingbar, weshalb LG besagtes LG G3 Cat.6 vorgestellt hat. Schließlich kann man den Markt in Südkorea nicht alleine dem Galaxy S5 LTE-A vom Konkurrenten und
Rivalen Samsung überlassen.

Zum Preis des LG G3 Cat.6 hat sich der Konzern bisher nicht geäußert, allerdings dürfte sich dieser auf dem Niveau des normalen LG G3 bewegen mit seinen 650.000 südkoreanischen Won, beziehungsweise umgerechnet 469 Euro. Allerdings plant LG nach bisherigen Informationen keine Veröffentlichung außerhalb Südkoreas. Der Grund dafür ist ganz einfach, dass die LTE-Netze in Europa beispielsweise noch nicht für LTE Cat6 ausgelegt sind.

Abgesehen vom verbauten Prozessor unterscheidet sich die neue Variante des LG G3 nicht vom bisher bekannten Modell. Heißt nichts anderes als das es ebenfalls ein 5,5-Zoll großes Display besitzt mit einer scharfen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Der Speicherausstattung beläuft sich auf 3 GB Arbeitsspeicher mit einem internen Flash-Speicher in Höhe von 32 GB. Letzterer kann mittels einer bis zu 128 GB großen MicroSD-Speicherkarte erweitert werden. Die rückseitige Kamera nimmt Fotos mit bis zu 13 Megapixel auf und das Fokussieren erfolgt mit der Unterstützung eines Infrarotlasers. Der 3.000 mAh fassende Akku des unter Android 4.4.2 KitKat laufenden Smartphones lässt sich bei Bedarf auch wechseln.

Quelle: LG Korea

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.