1. Startseite
  2. News
  3. Nokia: Tablet wegen Surface Konkurrenz verschoben

Laut Industriequellen hat Nokia ein Windows RT Tablet mit ARM Prozessoren entworfen, sich aber gegen die Massenproduktion entschieden. Die starke Konkurrenz von Microsofts Surface Tablet soll auch Sony, HP und Toshiba zur Aufgabe eines Windows RT Tablets bewogen haben.

ASUS, Dell, Samsung und Lenovo werden Tablets mit Windows RT auf den Markt bringen, allerdings soll der Einstieg mit 50.000 Geräten pro Hersteller sehr vorsichtig sein. Die Notebookhersteller setzten eher auf Intel Atom Prozessoren anstelle der ARM-Architektur um auf dem vollwertigen Windows 8 Betriebssystem sämtliche x86 Anwendungen zu unterstützen.

Im Microsoft Surface Tablet arbeitet ein Nvidia Tegra 3 Vierkern-Prozessor auf Basis der ARM-Architektur. Texas Instruments hat die Produktion für Windows RT Geräte bereits eingestellt, Qualcomm könnte folgen falls der Markt für Samsungs und Dells Windows RT Modelle nicht wächst. Der Chiphersteller AMD hat für seine Z-60 APU über 125 Windows 8-Geräte von ASUS, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, Samsung, Sony und Toshiba angekündigt.

Quelle: DigiTimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.