1. Startseite
  2. News
  3. Nokia-Smartphones: HMD Global verspricht Aufregendes für die erste Jahreshälfte

Nokia-Smartphones: HMD Global verspricht Aufregendes für die erste Jahreshälfte (Bild 1 von 1)Bildquelle: Nokia/HDM Global
Fotogalerie (1)
Nokia 6: Das erste Android-Smartphone, das aus der Kooperation zwischen Nokia und HMD Global entsprungen ist, kann aktuell nur in China erworben werden.

Die finnische Firma HMD Global, welche nun Android-Smartphones mit Nokia-Branding baut, hat für Sonntag, den 26. Februar eine Pressekonferenz zum Auftakt des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona angekündigt. Es ist aktuell noch unklar, welche Neuvorstellungen im Rahmen des Events zu erwarten sind, aber in den vergangenen Wochen wurde bereits die Enthüllung neuer „Nokia-Smartphones“ angedeutet. Davon abgesehen hat sich HMD nun klar zu regelmäßigen und zügigen Android-Updates bekannt.

Wer aktuell sehnsüchtig auf die Smartphone-Neuheiten des MWC 2017 wartet, der sollte sich den 26. Februar dick und fett im Kalender anstreichen. An diesem Tag wird nicht nur HMD Global eine Präsentation abhalten, sondern auch Huawei, LG und Samsung. Mit Blick auf die Finnen darf wohl mit Geräten der Kategorie Nokia 6 gerechnet werden. Dieses Smartphone ist Anfang des Jahres speziell für den chinesischen Markt angekündigt worden. Trotz des Interesses, das dadurch zweifellos von Nokia und HMD Global generiert werden konnte, ist allerdings noch unklar, ob die Unternehmen planen, schon in naher Zukunft ihre Smartphone-Neuentwicklungen auch in Europa und anderen Teilen der Welt zu vertreiben. Es ist wahrscheinlich, dass es hierzu auf der MWC-Pressekonferenz Neuigkeiten geben wird.

Abgesehen vom erwähnten Nokia 6, das ein Mittelklasse-Gerät darstellt, sind bislang nur zu einem einzigen unangekündigten Modell verwertbare Informationen durchgesickert. Dabei handelt es sich um ein High-End-Smartphone, welches ein wasserdichtes Chassis besitzen und mit einem Qualcomm Snapdragon 835, 6 Gigabyte RAM sowie einem IGZO-Display von Sharp mit QHD-Auflösung aufwarten soll.

Da guter Hardware aktuelle und fehlerfreie Software mindestens gleichzusetzen ist, dürfte potentielle Käufer eines neuen Nokia-Smartphones auch das Statement interessieren, welches HMD Global jüngst gegenüber der Webseite NokiaPoweruser abgegeben hat. Auf Anfrage versicherte das Unternehmen der Webseite, dass es großen Wert auf eine möglichst schnelle Update-Versorgung seiner neuen Geräte legen werde. Es sei erklärtes Ziel, stets „die neueste und sicherste Version des Android-Betriebssystems“ für Kunden bereitzustellen. Im Laufe der ersten Jahreshälfte 2017 will HMD Global mehr Informationen zu diesem Thema bereitstellen. Eventuell gibt es also auch dazu Neues auf dem MWC.

Quelle: NokiaPoweruser

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.