1. Startseite
  2. News
  3. Nokia 9: Android-Flaggschiff kommt im 3. Quartal für 749 Euro

Nokia 9: Android-Flaggschiff kommt im 3. Quartal für 749 Euro (Bild 1 von 1)Bildquelle: HMD Global
Fotogalerie (1)
Nokia Reloaded: Das Nokia 6 ist eines von drei neuen Android-Smartphones, die ab Mitte Mai auf dem europäischen Markt erhältlich sein werden.

HMD Global wird im kommenden Mai seine ersten drei Android-Smartphones mit Nokia-Label auf den europäischen Markt bringen. Doch bevor es diese zum Mobile World Congress 2017 Ende Februar angekündigten Geräte hierzulande überhaupt zu kaufen gibt, machen bereits Spekulationen zu einem bislang noch völlig unbekannten Gerät des finnischen Herstellers die Runde im Netz. Konkret geht es um ein Smartphone, das später in diesem Jahr als Nokia 9 angekündigt werden könnte, und bei dem es sich offenbar um das Flaggschiff des neuen Nokia-Portfolios handeln wird.

Informationen der Webseite Nokiapoweruser nach wird HMD das vermeintliche Nokia 9 hinsichtlich Ausstattung, aber auch Preis direkt gegen die aktuellen Schwergewichte des Smartphone-Marktes positionieren. Das Gerät soll in Europa 749 Euro kosten und auf dem „alten Kontinent“ irgendwann im 3. Quartal 2017 erhältlich sein. Die offizielle Vorstellung des Nokia 9 wird von dem Insider, auf den sich Nokiapoweruser beruft, dabei zwar für Ende Juli oder Anfang August in Aussicht gestellt, aber der exakte Verfügbarkeitstermin scheint derzeit noch nicht festzustehen.

Was die Spezifikationen angeht handelt es sich beim Nokia 9 ganz offensichtlich um ein High-End-Modell. Es soll von Qualcomms aktuellem High-End-SoC, dem Snapdragon 835, angetrieben werden und ein 5,5 Zoll großes OLED-Display mit QHD-Auflösung bieten. Des Weiteren sollen satte 6 Gigabyte RAM, 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher und ein 3800 mAh Akku zum Einsatz kommen. Ebenfalls die Rede ist in dem Bericht von einem gemäß IP68-Zertifizierung wasserfesten Gehäuse, einer 12 Megapixel Frontkamera, einem Iris- und Fingerabdruck-Scanner sowie einer 22 Megapixel Hauptkamera auf der Geräterückseite, die mit Linsen von Carl Zeiss bestückt sein soll. Software-seitig darf zudem offenbar mit einem weitgehend unangetasteten Android 7.1.2 Nougat gerechnet werden.

HDM will laut Nokiapoweruser noch vor Jahresende 2017 sechs oder gar sieben Android-Smartphones mit Nokia-Branding auf den Markt bringen. Nach dem Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 sowie dem oben beschriebenen Nokia 9 wären also noch mindestens zwei weitere Geräte in der Pipeline der Finnen allein für dieses Jahr. Ein großes Fragezeichen ist aber - sogar den Angaben von Nokiapoweruser selbst nach - derzeit noch hinter die Glaubwürdigkeit der vorliegenden. inoffiziellen Informationen zu setzen. Handfeste Beweise dafür, dass an den Spekulationen tatsächlich etwas dran ist, gibt es nämlich im Moment nicht.

Quelle: Nokiapoweruser

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.