1. Startseite
  2. News
  3. Motorola Moto G 4G mit LTE-Modem ist in Deutschland angekommen

Flottes Motorola-Smartphone: LTE für die preiswerte Mittelklasse.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Flottes Motorola-Smartphone: LTE für die preiswerte Mittelklasse.

Allerdings wird das LTE-Smartphone ohne Vertrag bisher ausschließlich bei Orange verkauft. Bis auf zwei Dinge unterscheidet sich das Moto G 4G nicht im Geringsten von der normalen Version des Mittelklasse-Smartphones. Zwar ist der interne Flash-Speicher lediglich 8 GB groß, aber dafür kann dieser mit Hilfe einer MicroSD-Speicherkarte erweitert werden. Das normale Moto G – egal ob in der kleinen 8-GB-Variante oder dem größeren 16-GB-Modell – bietet diese Möglichkeit nicht. Und der zweite Unterschied ist das LTE-Modem, womit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Download möglich sind.

Angeboten wird das Moto G 4G von Motorola wie erwähnt bei Orange und kostet dort 199,99 Euro ohne Vertrag. Der französische Mobilfunkkonzern tritt seit einiger Zeit als Online-Händler in Deutschland auf, will aber in Zukunft auch als Netzbetreiber hierzulande agieren. Eine Möglichkeit für den Markteintritt wären die Auflagen für Telefónica Germany, welche mit ihrer Tochter-Marke o2 Germany den Konkurrenten E-Plus übernehmen wollen.

Das Moto G zeichnet sich durch sein 4,5 Zoll großes HD IPS-Display aus und dem sehr performanten Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz. Der 1 GB große Arbeitsspeicher und die 5 Megapixel auflösende Kamera sind in einem sehr handlichen und leichten Gehäuse untergerbacht, welches eine sehr wertige Haptik besitzt. Der Akku bietet genügend Ausdauer für das Smartphone mit Android 4.4 KitKat, dessen Oberfläche nahezu unberührt ist.

Quelle: Orange

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.