1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Windows 10 Store mit Universal-Apps öffnet am 29. Juli

Microsoft Windows 10 Product FamilyBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10: Am 29. Juli wird Microsoft auch den neuen Windows Store eröffnen, über den die sogenannte Universal Apps angeboten werden.

Windows 10 wurde von Microsoft mittlerweile an PC-Hersteller ausgeliefert und das Betriebssystem ist mit Build 10240 bereit für den Markteinführung in der nächsten Woche. Was bislang aber noch fehlt ist der Start des neuen Windows Stores, der für Nutzer eine zentrale Anlaufstelle sein wird, um Apps zu beziehen, die sowohl auf klassischen PCs als auch auf Mobilgeräten gleichermaßen funktionieren. Durch einen kürzlich erschienenen ZDNet-Artikel erfahren wir nun aber das Startdatum des Stores sowie Details zum Thema Universal Windows Platform (UWP).

Microsoft Windows 10: Alle Details zum Start

Mit Windows 10 Universal Windows Platform bezeichnet Microsoft die Software-Werkzeuge, die Entwicklern zu Verfügung gestellt werden, um UWP Apps zu entwickeln. Die finale Version dieser UWP sollen Entwickler laut ZDNet-Informationen am selben Tag erhalten an dem Windows 10 veröffentlicht wird, also am 29. Juli 2015. Die dazu gehörenden UWP Apps sind, wie Microsoft es zuvor klar gemacht hat, Universal-Programme, die auf (fast) allen Plattformen des Unternehmens laufen. Dazu gehören im Moment Windows 10 PCs, Tablets und auch Windows 10 Smartphones sowie die Xbox One, HoloLens und in naher Zukunft sogar der Miniaturrechner Raspberry Pi.

Für Endanwender wird der neue Windows Store für solche Universal-Apps laut dem Artikel ebenfalls rechtzeitig zum Windows-10-Launch bereitstehen. Zunächst wird das Angebot des Store allerdings noch zu einem Großteil aus bereits bekannten Anwendungen bestehen, die für Windows 8 oder Windows Phone 8 geschrieben wurden. Entwicklern werden neue entwickelte UWP-Apps nämlich erst ab dem 29. Juli zur Überprüfung bei Microsoft einreichen können. Microsoft selbst liefert aber natürlich schon jetzt eine große Zahl solcher Apps aus. Dazu gehören beispielsweise die neuen Office Apps für Windows 10 Mobilgeräte, Outlook für Windows 10 oder auch diverse andere mit dem Betriebssystem gleich mitgeliefert Anwendungen.

Quelle: ZDNet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.