1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Windows 10: Neues Bugfix-Update für alle Versionen

Microsoft Windows 10: Neues Bugfix-Update für alle Versionen (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows Store: Mit dem neuesten Update für Windows 10 (Version Anniversary Update) korrigiert Microsoft einen Fehler, der das Einspielen von App-Aktualisierungen verhindern konnte.

Microsoft hat gestern ein weiteres Aktualisierungspaket für Windows 10 PCs mit der derzeit noch aktuellen Hauptversion Anniversary Update (Versionsnummer 1607), dem November-Update aus dem Jahr 2015 (Versionsnummer 1511) und der ersten fertigen Fassung des Desktop-Betriebssystems (Versionsnummer 1507) veröffentlicht. Das neue kumulative Update ist damit nur neun Tage nachdem schon einmal alle Windows 10 Ausgaben am Patch Tuesday dieses Monats aktualisiert wurden erschienen.

In jedem Fall ist klar, dass das Update-Paket keine bedeutenden Neuerungen mit sich bringt, sondern lediglich dazu dient, Fehler, die sich bei der letzten Aktualisierungsrunde eingeschlichen hatten, zu korrigieren. Microsoft beschreibt diese Bugfixes wie gewohnt auf der offiziellen Windows 10 Update History Seite.

Für Windows 10 Version 1607 trägt das Update die Knowledge Base Kennung KB4016635 und bringt folgende Änderungen mit:
- Addressed a known issue with KB4013429 that caused form display issues with CRM 2011 on Internet Explorer 11.
- Addressed the issue with KB4013429 that prevents users from updating apps from Windows Store with 0x80070216 error.

Im Fall der Windows 10 Versionen 1511 und 1507 tragen die Updates die Knowledge Base Nummer KB4016636 respektive KB4016637 und kümmern sich jeweils um lediglich diesen einen Fehler:
- Addressed a known issue with KB4012606 that caused form display issues with CRM 2011 on Internet Explorer 11.

Wie anhand der beiden kurzen Update-Beschreibungen deutlich wird, konnte unter allen Windows 10 Ausgaben zuletzt der Internet Explorer 11 Probleme bereiten. Bei Version 1607 konnte zudem ein Bug dazu führen, dass Apps nicht über den Windows Store aktualisiert werden konnten.

Während Microsofts Windows-Team einerseits Systempflege für ältere Windows 10 Versionen betreibt, werden andererseits Vorbereitungen für den Verteilungsbeginn der nächsten großen Hauptversion des Desktop-Betriebssystems getroffen. Das sogenannte Creators Update kann von Windows Insidern bereits in nahezu fertigen Form installiert und getestet werden und sollte ab Anfang April für alle Windows 10 Nutzer ausrollen.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.