1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft lädt zu Event mit Hardware-Fokus am 26. Oktober

Microsoft lädt zu Event mit Hardware-Fokus am 26. Oktober (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Herbst-Offensive: Microsofts Ende Oktober anstehendes Event dürfte einen neuen All in One PC, der zur Surface-Familie gehört, hervorbringen.

Microsoft hat Einladungsschreiben für ein Event am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 in New York City, USA an ausgewählte Medienvertreter versandt. Darüber informiert unter anderem Mary Jo Foley von ZDNet. Nach mitteleuropäischer Zeit wird die Veranstaltung um 16 Uhr beginnen und alle Interessierten weltweit werden die Enthüllung von Microsoft-Neuheiten im Livestream mitverfolgen können.

Über das jetzt offiziell bestätigte Event des Redmonder Softwareriesen war in den letzten Wochen bereits heftig spekuliert worden, da es dort unter anderem Neues für die Surface-Familie zu sehen geben soll. Gemäß den Angaben von Foley bewirbt Microsoft die Veranstaltung in dem Einladungsschreiben nur etwas kryptisch mit den Worten "the next chapter in the Windows story“. Dies kann zum einen so interpretiert werden, dass der Konzern in ein paar Wochen mehr zu den Neuerungen der nächsten Windows 10 Hauptversion - Codename Redstone 2 - verraten möchte, lässt zum anderen aber auch das lauten Nachdenken über neue Windows 10 Hardware zu.

Die Gerüchte aus dem Microsoft-Lager der letzten Wochen zeichneten bereit ein recht konkretes Bild von mindestens einem All in One (AiO) PC, den die Redmonder offenbar als Neuzugang für die Surface-Familie entwickelt haben. Sowohl Foley als auch Tom Warren von The Verge greifen diese Spekulationen zu gegebenem Anlass jetzt noch einmal auf und geben an, dass es ein solches AiO-Gerät - sehr wahrscheinlich zusammen mit neuer Surface Tastatur und Maus - Ende Oktober zu sehen geben wird. Technische Details werden von den beiden Reportern allerdings nicht genannt.

Von dem Desktop-Computer abgesehen wird Microsoft laut Foley außerdem ein paar neue Windows 10 PCs von anderen Herstellern, sprich OEM-Partnern, zeigen, und es soll auch Neuigkeiten aus dem Gaming-Bereich beziehungsweise von der Xbox-Sparte geben. Welche das im Einzelnen sind ist unklar.

Eine klare Absage erteilen Foley und auch andere kontinuierlich über Microsoft berichtende Reporter hingegen sämtlichen Spekulationen rund die Vorstellung eines neuen Wearable-Geräts oder gar des Surface Phones Ende Oktober. Laut vorliegender Insiderinformationen wird das Unternehmen in diesem Jahr weder ein neues „Band“ Modell noch irgendein Smartphone präsentieren. Foley geht aufgrund von Anmerkungen aus informierten Kreisen mittlerweile sogar davon aus, dass ein Surface Phone, wenn überhaupt, erst Ende 2017 oder Anfang 2018 das Licht der Welt erblicken wird. Ebenso wenig ist noch in diesem Jahr mit einer Aktualisierung des Surface Pro 4 und des Surface Book zu rechnen. Neue Versionen dieser Geräte sollen erst Anfang oder Mitte 2017 auf den Markt kommen.

Quelle: ZDNet, The Verge

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.