1. Startseite
  2. News
  3. KAZAM mit neuen Smartphones und einem Plus an Service

Das Kazam Thunder Q4.5 mit Quad-Core CPU.Bildquelle: Kazam
Fotogalerie (8)
Extra Service: Kazam bietet registrierten Käufern in den ersten 12 Monaten einen kostenlosen Austausch des Display bei Beschädigungen an.

Für eine Vorstellung der aktuellen und kommenden Modelle hatte Kazam uns zu einem Event eingeladen. Das noch junge Unternehmen will auf dem umkämpften Markt vor allem mit einer gesunden Mischung aus preiswerten, aber gut verarbeiteten Geräten und einem überzeugenden Kundenservice punkten. Zu den häufigsten Reparaturgründen bei Smartphones zählen Sprünge oder Risse im Display, die etwa aus einem Fall heraus resultieren. Kazam bietet für registrierte Smartphone Käufer einen kostenlosen Austausch des Displays für die ersten 12 Monate nach dem Kauf an. Somit soll Kunden im Notfall schnell bei diesen Problem geholfen werden. Der Kundendienst kann auf Wunsch des Smartphone Besitzers übrigens auch via Fernzugriff bei Problemen mit dem Telefon behilflich sein.

Kazam Life B2 und B4 – Einsteiger Handy als Feature Phones

Mit seinen drei Produktkategorien will Kazam einen möglichst großen Kundenkreis ansprechen. Die Life-Reihe beinhaltet Feature Phones, welche sich als klassische Handy’s verstehen, diese sind also nur für Grundfunktionen wie SMS und Telefonie, sowie einfache Schnappschüsse geeignet. Dank der simplen Bedienung, je nach Modell extra großen Tasten und einem Notruf-Knopf, der bis zu fünf vorprogrammierte Nummern anwählen kann, sollen diese Geräte besonders für ältere Menschen zum idealen Handy werden. Das Life B2 ist ab sofort für 21,90 Euro (UVP) erhältlich, kommt mit einem 1,8 Zoll VGA-Display (128 x 160 Pixel) daher und verfügt über Features wie eine Kamera, FM-Radio, MP3-Player und einen erweiterbaren Speicher. Das Kazam Life B4 ist für 39 Euro erhältlich und bietet besonders große Tasten und ein Display mit einer Diagonale von 2,2 Zoll. Hier findet sich auch die erwähnte SOS-Taste am Gerät selbst wieder.

Kazam Trooper & Thunder – Günstige Smartphones im Bereich von 4 bis 5,5 Zoll

Während der Veranstaltung wurde auch auf die Einsteiger- und Mittelklassegeräte des Unternehmens eingegangen. Bei allen vorgestellten Trooper und dem Thunder-Modell lässt sich der Speicher erweitern, der Akku auf Wunsch auswechseln und der Dual-SIM-Betrieb wird ermöglicht.

Das Kazam Trooper gibt es mit Bildschirmdiagonalen von 4 bis 5,5 Zoll, wobei der Preis bei 109 Euro beginnt und bis 179 Euro je nach Modell ansteigt. Im Kazam Trooper X5.0 für 179 Euro findet sich ein Dual-Core MediaTek MT6572 mit einer Taktrate von 1,2 GHz je Kern. Als GPU kommt ein Mali 400 zum Einsatz. Mit 4 GB Flashspeicher fällt der interne Speicherplatz allerdings sehr gering aus, gleiches gilt für den Arbeitsspeicher der mit 512 MB sehr klein bemessen ist. Via MicroSD-Karte lassen sich maximal 32 GB zusätzlich an Speicherplatz gewinnen. Auf LTE muss übrigens verzichtet werden. Das Kazam Trooper X5.0 wiegt 172,5 Gramm und kommt mit Android 4.2.2 daher, das Display bietet eine Auflösung von 854 x 480 Pixel, womit also keine HD-Qualität erzielt wird. Die Kamera löst mit 5 Megapixeln auf und kann Videos in 720p bei 30 Frames pro Sekunde aufzeichnen.GPS, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 sind vorhanden, auf NFC muss bei dieser Preisklasse allerdings verzichtet werden. Der Akku hat eine Kapazität von 2.00 mAh und soll für eine Gesprächszeit von 10 Stunden ausreichen.

Wer etwas mehr Leistung will, der greift zum Kazam Thunder Q4.5 für 189 Euro. Verbaut ist hier ein Quad-Core von MediaTek MT6582M mit einer Taktrate von 1,3 GHz je Kern. Mit 1 GB Arbeitsspeicher ist hier auch etwas mehr Leistung zu erwarten, die GPU ist eine Mali 400 MP2. Der Flashspeicher ist mit 4 GB erneut sehr klein bemessen, kann aber via bei allen Modellen via MicroSD-Karte zumindest erweitert werden. Android ist in der Version 4.2.2 vorinstalliert, bei allen Modellen setzt man hier übrigens auf ein Vanilla Android und wird mit keinen eigenen Anpassungen seitens Kazam überrascht. Der 4,5 Zoll Bildschirm löst erneut mit 854 x 480 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 218 ppi entspricht. Die rückseitige Kamera bietet einen Autofokus und eine 8 Megapixel Auflösung. In diesem Smartphone findet sich auch ein IPS-Panel wieder, entsprechend sollte eine gute Blickwinkelstabilität gesichert sein. Der Akku weist im Thunder eine Kapazität von 1.800 mAh auf und soll noch für 8,8 Stunden Gesprächszeit ausreichen.

Mit dem Motorola Moto G und neuen Desire-Modellen von HTC hat Kazam zumindest mehr als nur eine namhafte Konkurrenz im niedrigen und mittleren Preissegment vor der Nase. Besonders für Einsteiger könnte der kostenlose Austausch des Displays im Notfall und der Telefonservice allerdings ein Pluspunkt gegenüber der Konkurrenz darstellen. Für die Zukunft arbeitet Kazam aber auch bereits an Modellen mit neueren Android-Versionen und Hexacore-Technik. Wir werden uns das oben vorgestellte Kazam Thunder Q4.5 in Kürze etwas näher anschauen und das Smartphone durch unser Testlabor schicken.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.