1. Startseite
  2. News
  3. iPhone X: Vorbestellungsphase angelaufen, Lieferzeit bei 5-6 Wochen

iPhone X: Vorbestellungsphase angelaufen, Lieferzeit bei 5-6 Wochen (Bild 1 von 2)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (2)
Neues Design, große Erwartungen: Apples iPhone X wird am 3. November in insgesamt 55 Ländern in den Verkauf gehen und zieht aktuell enormes Kundeninteresse auf sich.

Apple hat heute Morgen (09:01 Uhr mitteleuropäische Zeit) die Vorbestellungsphase für das brandneue iPhone X gestartet und auf der deutschen Apple-Webseite wird für alle Modelle bereits eine Lieferzeit von 5 bis 6 Wochen angegeben. Der offizielle Verkaufsstart des ersten Apple-Smartphones mit OLED-Display und ohne Home-Taste wird am nächsten Freitag, den 3. November 2017 erfolgen.

Eine rasch ansteigende Lieferzeit nach Start der Vorbestellungsphase des iPhone X war im Vorfeld erwartet worden. Mehrere Stimmen aus Zuliefererkreisen hatten nahegelegt, dass Apple in den vergangenen Monaten Schwierigkeiten bei der Produktion des Premium-Smartphones überwinden musste. Insbesondere die neue TrueDepth-Kamera, die unter anderem zur sicheren Nutzer-Authentifizierung (Face ID) eingesetzt wird, soll Apples Auftragsfertigern Kopfzerbrechen bereitet haben. Ein Bloomberg-Bericht ging vor einigen Tagen sogar soweit, zu suggerieren, Apple habe die rigiden Qualitätsstandards für die Produktion der TrueDepth-Kamera gesenkt, um den Produktionsoutput für das Jubiläumsmodell erhöhen zu können. In einem für das Unternehmen durchaus ungewöhnlichen Schritt, widersprach Apple dieser Aussage des Artikels am vergangenen Mittwoch jedoch mit einem Statement an Medienvertreter vehement.

Ungeachtet vermeintlicher Produktionsschwierigkeiten wird Apple den Verkaufsstart des iPhone X am 3. November 2017 in gleich 55 Ländern parallel vornehmen. Aufgrund der sich schon jetzt abzeichnenden Liefersituation ist durchaus vorstellbar, dass das Verhältnis zwischen Nachfrage und Lagerbestand derart im Ungleichgewicht sein könnte, dass so mancher Apple-Kunde viele Wochen - wenn nicht sogar Monate - auf sein Exemplar des Smartphones warten wird. Gemäß der Prognose des bekannten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo ist mit einer Entspannung der Liefersituation erst bis weit ins Jahr 2018 hinein zu rechnen.

Das iPhone X kann zusätzlich zu Apples eigenem Online-Store seit heute auch bei verschiedenen Mobilfunkanbietern weltweit vorbestellt werden. In Deutschland sind das die Telekom, Vodafone und O2. Wie groß deren jeweiliges Kontingent zum Marktstart des Smartphones ist, werden allerdings erst die nächsten Wochen im Detail offenbaren.

Wer das iPhone X nicht vorbestellen möchte oder von einer eventuell sehr langen Lieferzeit abgeschreckt wird, kann am 3. November auch in eines von Apples Ladengeschäfte gehen. Den Angaben des Unternehmens nach werden dort Geräte verfügbar sein, ein sehr frühzeitiges Kommen vor Ladenöffnung wird allerdings dringlichst angeraten. Im Klartext heißt das: Kunden müssen sich auf lange Warteschlangen vor den Apple Stores weltweit einstellen und das dort verfügbare Kontingent der iPhone X Modelle ist derzeit ebenfalls unmöglich abschätzbar.

Apple bietet das iPhone X mit 64 oder 256 Gigabyte Speicher in den Farbvarianten Space Grau und Silber an. Der Preis für die Modelle mit 64 Gigabyte Speicher liegt ohne Mobilfunkvertrag bei 1149 Euro, für die Modelle mit 256 Gigabyte Speicher bei 1319 Euro. Genau wie das iPhone 8 Plus wartet das Gerät mit einem Dual-Kamera-System, wird von dem A11 Bionic Chip angetrieben und bietet 3 Gigabyte RAM. Neben der vorderseitigen TrueDepth-Kamera sind das 5,8 Zoll große, fast die gesamte Frontseite bedeckende OLED-Display sowie das daraus resultierende Chassis-Design die entscheidenden Unterscheidungsmerkmale zwischen iPhone X und iPhone 8 Plus. Kabelloses Aufladen wird von allen im September 2017 vorgestellten iPhones unterstützt.

Quelle: Apple #1, #2, Apple Insider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.