1. Startseite
  2. News
  3. IFA 2012: Messe endet mit Rekordergebnissen

Die IFA 2012 ist als wichtigste europäische Messe für Heimelektronik und Haushaltsgeräte zu Ende gegangen und die Veranstalter konnten erneut Rekordergebnisse einfahren. Mit 240.000 Menschen besuchten knapp ein Prozent mehr Leute die Messe als noch im letzten Jahr. Die Aussteller präsentierten auf 142.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche vom automatischen Staubsauger bis hin zu aktuellen Ultrabooks alles was den modernen Anwender und Technikbegeisterten ansprechen soll. Veranstalter und Handel zeigten sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und blicken zuversichtlich auf das anstehende Weihnachtsgeschäft. Die Resonanz auf die vorgestellten Neuheiten sei hervorragend gewesen, so Reinhard Zinkann, der Vorsitzende des Fachverbands Elektrohausgeräte im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronindustrie.

Mit 3,8 Milliarden Euro konnte auch das Ordervolumen um rund 3 Prozent zulegen. Trotz der guten Zahlen platzt die Messe bereits jetzt aus allen Nähten. Um dem entgegen zu wirken, wird bereits unweit des Südausgangs an einer großen Multifunktionshalle mit drei Ebenen gebaut die 2014 fertig gestellt werden soll.Von den insgesamt 240.000 Besuchern waren 142.300 Fachbesucher, davon 42.800 aus dem Ausland. Dies bedeutet eine Steigerung um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr und weniger Laufpublikum für die Hersteller. Das Pressezentrum war jedenfalls immer gut gefüllt. Im kommenden Jahr werden sich die IFA-Tore vom 6. bis 11. September öffnen.

Quelle: Messe

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.