1. Startseite
  2. News
  3. HTC plant für 2014 mehr günstigere Smartphones

Zukünftig erwarten uns mehr günstige Modelle von HTC.Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
Der Erfolg der HTC One-Serie hielt sich in Grenzen, daher will man nun verstärkt günstigere Modelle herstellen.

Das hat HTCs Vorstandsvorsitzende Cher Wang in einem Interview mit Reuters erzählt. Laut ihrer Auffassung war die Konzentration auf das HTC One in HTCs Werbekampagnen ein großer Fehler gewesen, da das Top-Smartphone für sich genommen keine Rettung versprach. Um daher dieses Jahr endlich die Trendwende in den Geschäftszahlen zu erreichen, will HTC sich verstärkt im Bereich der Mittelklasse-Smartphones engagieren.

Das heißt unter anderem, dass der taiwanische Konzern mehr Smartphones für den kleinen Geldbeutel auf den Markt bringen will. Geräte zwischen 150 und 300 US-Dollar seien dabei das Hauptziel, denn diesem Bereich wird für dieses Jahr 2014 ein enormes Wachstum von Analysten vorausgesagt. In den Einsteiger-Markt wolle HTC allerdings nicht mehr investieren, so Cher Wang. Das dürfte Smartphones in der Leistungsklasse eines HTC Desire 200 einschließen, das nicht gerade vor Leistung strotzt.

Stattdessen sind Geräte wie ein Desire 500 oder Desire 600 unter der Mithilfe von preiswerteren Prozessoren mit noch niedrigeren Preisen möglich. Erst kürzlich ist ein HTC-Smartphone aufgetaucht, das von einem MediaTek MT6592 angetrieben wird. Außerdem tauchte ebenfalls vor kurzem mit dem Desire 310 ein neues Smartphone für Deutschland auf, das mit dem MT6582M Quad-Core-Prozessor ebenfalls auf MediaTek setzt.

Quelle: Reuters

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.