1. Startseite
  2. News
  3. HTC: One X+ Smartphone mit Android 4.1 Jelly Bean vorgestellt

Notebookinfo.de hatte die Gelegenheit, sich in Hamburg das neue High End Smartphone HTC One X+ genauer anzuschauen. Das HTC One X+ sieht dem One X, dem bisherigen Flaggschiff-Modell von HTC, sehr ähnlich. Am Design von dem Polycarbonat-Gehäuse wurde wenig verändert¸ nur die etwas weichere Softtouch-Beschichtung überzieht nun auch die Seitenränder des Geräts. Es wird nur die klassisch schwarze Farbvariante geben, der Hersteller vergleicht das Gerät vom Look & Feel her mit einem Audi R8 und setzt auf Understatement.

„Wir haben bewusst bewährte Komponenten behalten“, erklärt Fabian Nappenbach Product Director HTC für die EMEA Region und den deutschsprachigen Raum. „Technisch ist das One X+ jedoch ein neues Gerät“. Der durch Gorilla Glass 2 geschützte 4,7 Zoll Super-LCD 2 Bildschirm mit der Auflösung von 1.280 x 720 Pixel wurde beibehalten, es sei schließlich immer noch der beste Screen am Markt.

„Dieses Gerät ist ein Muskel“
Die Hardware unter der Haube wurde kräftig aufgestockt, HTC siedelt das Smartphone im absoluten Premium Bereich an. Der interne Speicherplatz bemisst nun 64 GB (32 GB bei manchen Anbietern), die Kapazität des Akkus wurde auf 2.100 mAh erhöht was mit einer leichten Gewichtszunahme um 5 Gramm einhergeht. Das Aushängeschild unter den Komponenten im 135 Gramm leichten Gerät ist der Nvidia Tegra 3+ Prozessor welcher mit 1,7 GHz taktet. Dank dem erhöhten Takt, schnellerem 1 GB1.200 MHz DDR2 Arbeitsspeicher und Software-Optimierungen bietet das Tegra 3+ SoC rund 27 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger.

„Das Thema Power wurde an drei Ecken angepackt“

Fabian Nappenbach beschreibt die Herangehensweise um bis zu 37 Prozent mehr Gesprächszeit rauszuholen. Der Tegra 3 Quadcore Chip besitzt einen fünften Stromsparkern (Nvidia 4+1) und skaliert noch sparsamer je nach Leistungsbedarf. Der Akku wurde wie erwähnt auf 2.100 mAh aufgestockt und die neue HTC Sense 4+ Oberfläche für das Android 4.1 Jelly Bean Betriebssystem bietet nun erweiterte Energiespareinstellungen. Dazu zählen Einstellungen für die Helligkeit des Bildschirms, mobile Datennutzung und die maximale Taktfrequenz des Tegra 3 Chips.

Das bewährte HTC Sense Erlebnis

Das HTC One X+ erhält die neueste Android 4.1.1 Jelly Bean Version und bekommt zudem Anpassungen in Form der HTC Sense 4+ Oberfläche. Google hat sein Betriebssystem mittels „Project Butter“ nochmals flüssiger gestaltet, HTC verzichtet bei der Oberfläche beispielsweise auf zu aufwendige Animationen der Wetterdarstellung. Im Vordergrund standen Optimierungen in Richtung Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit. Die Anpassungsmöglichkeiten für die Homescreens wurden erweitert, die Displaysperre lässt sich nun komplett ausschalten, die Fotogallerie ist übersichtlicher und erlaubt Geo-Tags um Alben nach Aufnahmeort zu sortieren, Flash wird vom hauseigenen Browser unterstützt und für die integrierte Kamera gibt es einen Sightseeing Modus. Dieser erlaubt die direkte Rückkehr in die Kamera-App ohne Lockscreen, damit die Kamera auf Reisen nicht unnötig oft gestartet werden muss.

Die Rückkamera löst mit 8 Megapixel auf und nutzt ein F2.0 Blende sowie einen BSI-Sensor für gute Aufnahmen auch bei schwierigem Licht. Foto- und Videofunktionen (1080p) werden von einem separatem HTC ImageChip berechnet welcher Fotos während der Videoaufnahme, blitzschnellen Autofokus, Zeitlupenvideos und bis zu 99 Bilder in Serie ermöglicht.

Die Frontkamera löst nun mit 1,6 Megapixel auf und unterstützt Videochats oder –Aufnahmen in der HD Auflösung von 1.280 x 720 Pixel.Zusätzlich wurde ein Selbstportrait-Modus eingerichtet mit diversen voreingestellten Bildverbesserungen.

Telefonieren, Multimedia, Ausstattung

Das HTC One X+ funkt mit einer MicroSim-Karte im GSM, GPRS, EDGE und HSPA Netz, LTE wird noch nicht unterstützt da dieser Mobilfunkstandard bisher nur in den USA ein Thema ist. Zur Ausstattung gehören Gyroskop-,Beschleunigungs-, Näherungs- und Umgebungslichtsensoren sowie integriertes GPS. Am Gehäuse findet sich eine 3,5mm Audioanschluss für Headsets und ein Host-fähiger MicroUSB Port über welchen mittels mobilen High Definition Link (MHL) auch HDMI-Signale an externe Bildschirme ausgegeben werden können. WLAN a/b/g/n wird ebenso unterstützt wie Bluetooth in der Version 4.0 mit aptX und DLNA Streaming. Ein NFC Chip ist mit an Bord und erlaubt das Pairing mit Beats Lautsprechern über eine „Tap and Go“ genannte Funktion. Die Lautsprecher im One X+ verwenden einen zusätzlichen Verstärker und Beats Audio Klangverbesserungen werden per Software unterstützt. Das One X+ ist Playstation zertifiziert und bringt das Spieleerlebnis auch auf die Android-Plattform. Über HTC Watch 2.0 erhalten Käufer Zugang zu einer großen Filmbibliothek.

Einrichtung und Verfügbarkeit
Mit dem HTC „Erste Schritte“ Service lassen sich die Geräte schon vorab online einrichten, sehr sinnvoll finden wir auch die Möglichkeit der Administration eines Geräteparks sowie die Backup- und Wiederherstellung.

Das HTC One X+ ist ab Oktober für 649,- Euro (UVP) verfügbar.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.