1. Startseite
  2. News
  3. HP präsentiert neue Spectre x360 Convertible-Notebooks

HP präsentiert neue Spectre x360 Convertible-Notebooks (Bild 1 von 5)Bildquelle: HP
Fotogalerie (5)
Spectre x360: HPs Premium-Convertible gibt es weiterhin in einer 13- und einer 15-Zoll-Ausführung, jedoch hat das Unternehmen einige Design-Änderungen vorgenommen.

HP hat verbesserte Versionen seiner bekannten Spectre x360 Convertible-Notebooks vorgestellt. Die neuen 13- und 15-Zoll-Modelle weisen ein etwas eckigeres Chassis-Design auf und sind mit den neuesten Intel Core i Prozessoren der 8. Generation ausgestattet. Energieeffiziente Quad-Core-Prozessoren im 13-Zöller und Hexa-Core-Chips für den 15-Zöller.

HP Spectre 13 x360
Im Falle des neuen 13 Zoll Spectre x360 verspricht HP nicht weniger als die weltweit längste Akkulaufzeit für einen Quad-Core-Convertible. Dazu sollen mit dem Gerät Laufzeiten von bis zu 22,5 Stunden möglich sein. Die Frage, wie akkurat diese Angabe tatsächlich ist, muss bis zur Verfügbarkeit unabhängiger Testergebnissen allerdings unbeantwortet bleiben.#

Zur Ausstattung des kompakten, nur 1,32 Kilogramm schweren Laptops mit 360-Grad-Scharnier gehören des Weiteren bis zu 16 Gigabyte RAM, eine bis zu 512 Gigabyte fassende PCIe NVMe SSD und ein optionales LTE-Modul. Als besonderes Sicherheitsfeature kann der An/Aus-Schalter speziell für die Webcam an der Gehäuseseite des neuen Spectre 13 x360 bezeichnet werden. Damit lässt sich die Kamera bei Nichtbenutzung zur Wahrung der Privatsphäre komplett deaktivieren.

Dem 13,3 Zoll Display hat HP im Vergleich zur Vorjahresgeneration eine weiter reduzierte Randbreite in alle Richtungen spendiert, wobei der obere und untere Rand nach wie vor als recht markant zu bezeichnen sind. Die Display-Auflösung beträgt wahlweise Full HD (1920 x 1080 Pixel) oder 4K (3840 x 2160 Pixel), wer sich jedoch für eine Modellvariante mit dem teureren, schärferen Panel entscheidet, muss wissen, dass die Akkulaufzeit damit etwas niedriger ausfällt.

HP Spectre 15 x360
Das neue 15 Zoll Spectre x360 vermarktet HP als hochwertige Lösung für kreative Profis und Entwickler. Im Vergleich zum 13 Zoll Modell kann der Hersteller in das größere Convertible deutlich mehr CPU- und GPU-Power plus ein dafür geeignetes Kühlsystem packen.

Nach nur einigen Monaten auf dem Markt muss der Intel-Core-Prozessor mit AMD Radeon RX Vega M Grafiklösung des Vorgängers bereits wieder einem bewährten Intel-Nvidia-Chipgespann weichen. Das neue Spectre 15 x360 wird wahlweise mit einem Intel Core i Vierkerner (U-Serie) und einer Nvidia GeForce MX150 oder - signifikant leistungsfähiger - einem Intel Core i Sechskerner (H-Serie) und einer Nvidia GeForce GTX 1050 Ti Max-Q angeboten werden.

Abgerundet wird die Ausstattung des 2,17 Kilogramm schweren 15-Zoll-Convertibles mit bis zu 16 Gigabyte RAM, einer bis zu 512 Gigabyte großen SSD und einem 4K-Touchscreen, das eine maximale Helligkeit von 650 cd/m² bieten soll.

HP will die neue Spectre x360 Generation im Dezember 2018 auf den Markt bringen. In den USA wird das 13-Zoll-Modell ab 1149 US-Dollar und das 15-Zoll-Modell ab 1389 US-Dollar erhältlich sein.