1. Startseite
  2. News
  3. HP: Neue Notebook-Serie HP 300 für kleine Unternehmen

HP 300: Die neue Notebook-Serie eignet sich besonders für preisbewusste KäuferBildquelle: HP
Fotogalerie (1)
HP 300-Serie: Die mobilen Rechner lassen sich mit AMD APUs oder Intel-Prozessoren ausstatten

Die HP 300-Notebooks können sich unterschiedlichen Anforderungen der Nutzer beispielsweise dank eines DVD-Laufwerks oder durch unterschiedliche Betriebssystem-Varianten anpassen. Es stehen Free Dos oder ein vorinstalliertes Windows 7 inklusive der Lizenz für Windows 8.1 zur Verfügung. Je nachdem, welche Prioritäten die Anwender setzen, gibt es die Modelle der HP 300-Serie mit einem Festplattenspeicher bis zu einem TB. So haben nicht nur Unternehmensdaten, sondern auch Bilder und Videos ausreichenden Platz. Die konfigurationsabhängig angebotenen Intel Core i3- bzw. Intel Core i5-Dual-Core-Prozessoren der 4. Generation liefern zudem eine hohe Leistung. Auch Ausstattungsoptionen mit einer separaten AMD-Radeon-Grafikkarte und zwei GB Videospeicher für erhöhte Grafikanforderungen sind verfügbar.

Die HP 355 G2-Modelle kommen in jedem Fall mit einer Accelerated Processing Unit (APU) von AMD. Konfigurierbar sind eine AMD A-Series A4-6210-APU bzw. eine AMD A-Series A8-6410-APU. Der Prozessor wird von vier bzw. optional acht GB Arbeitsspeicher unterstützt. Neben einem DVD-Laufwerk ist eine Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB Bestandteil der Ausstattungsliste. Das Display misst eine Diagonale von 15 Zoll.

Die Modelle der HP350 G2-Serie kommen mit CPUs von Intel. Hier stehen die Prozessoren Intel Pentium 3558U, Intel Core i3-4005U und Intel Core i5-4200U auf der Liste der Optionen. Der Arbeitsspeicher lässt sich mit vier bzw. sechs GB ausstatten. Als Speichermedien stehen, neben einem DVD-Laufwerk, Festplatten mit einem Fassungsvermögen von 500 GB, 750 GB und 1.000 GB zur Auswahl.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.