1. Startseite
  2. News
  3. HP kauft Palm für 1,2 Milliarden US-Dollar

Die Meldung schlug ein wie eine Bombe. Niemand hatte damit gerechnet, dass HP den angeschlagenen PDA-Pioneer Palm übernehmen würde. Doch es ist offiziell: HP kauft Palm für 1,2 Milliarden US-Dollar. Das Hauptinteresse von HP scheint dem webOS von Palm zu gelten, das HP offensichtlich weiterentwickeln und in unterschiedlichen Geräteklassen einsetzen möchte. Um welche Typen es sich dabei handelt, ist noch unklar.

Für HP ist der Kauf auch gleichzeitig der Einstieg in den immer attraktiver werdenden Smartphone-Markt.

Womöglich ist der Antrieb jedoch auch, im sich bildenden Webpad-Markt richtig Fuß zu fassen und die Palm-Technologie für Pad-Produkte wie den angekündigten HP Slate zu nutzen.

HP bekommt mit dem PalmOS zudem die Möglichkeit, relativ unkompliziert einen AppStore in seine Produkte zu integrieren, eine Grundvoraussetzung für Erfolg in diesem Segment.

Was HP genau beabsichtigt, wird die Zeit zeigen.

Quelle: HP

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.