1. Startseite
  2. News
  3. HP: Deutschland-Chef versichert Fortführung der PC-Sparte

Die Spekulationen um die Abspaltung des PC-Geschäfts und eine Umgestaltung in Richtung Dienstleistungen im Businessbereich waren sicher eine von vielen Ursachen für den Abgang von Léo Apotheker. Dienstleistungen und Service - speziell im Unternehmensbereich - sollen auch unter der Nachfolgerin Meg Whitman ausgebaut werden. Spekulationen über eine komplette Kurswende weist Smid allerdings entschieden zurück.

Auch weiterhin soll HP einen umfassendes Portfolio anbieten und sich nicht - wie von einigen erwartet - schrittweise vom Endkunden verabschieden. Allein das PC-Geschäft umfasst jährlich 41 Milliarden US-Dollar Umsatz. Smid kommentierte: "Es ist geradezu absurd zu glauben, dass man aufhört, ein solches Geschäft zu betreiben."

Quelle: Heise.de

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.